Logo Österreichischer Alpenverein

Ehrenamtliche Arbeit - warum? (Ehrenamtliche Arbeit - warum?)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats August
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com

Ehrenamtliche Arbeit - warum?

Es gibt viele Gründe, ehrenamtlich im Alpenverein aktiv zu werden

Ohne seine Ehrenamtlichen und Freiwilligen würde der Alpenverein nicht existieren. Mehr als 11.000 FunktionärInnen und Tausende Freiwillige engagieren sich ehrenamtlich in ganz Österreich für den Verein. Sie bekleiden dabei Ämter wie das des Obmanns, des Tourenführers, des Jugendleiters, des Wegewarts oder des Naturschutzreferenten. Auch die höchsten Entscheidungsgremien sind ausschließlich ehrenamtlich organisiert. 

 

Als Hauptgrund für ihre Tätigkeit beim Alpenverein nennen die Ehrenamtlichen in einer Umfrage die Unterstützung der Werte des Vereins. Neben dem bergsportlichen Engagement ist ihnen auch der Einsatz für den Erhalt der ursprünglichen Bergwelt und die Förderung der Jugendarbeit ein Anliegen.

Die Ehrenamtlichen im Alpenverein verbindet ihre Begeisterung für den Bergsport und die alpine Natur. In einem Kreis aus Gleichgesinnten mitzuarbeiten und gemeinsam etwas zu bewegen, motiviert und gibt der ehrenamtlichen Tätigkeit einen Sinn.

Das Naturerlebnis gehört zur Tätigkeit im Alpenverein dazu. Ein Großteil der Arbeit im Verein findet im Freien, an der frischen Luft statt – sei es auf Tour, auf der Hütte, bei der Instandhaltung der Wege oder beim handfesten Einsatz für den Erhalt unserer Naturjuwele.

Was gibt es schöneres, als die Zeit mit Freunden in der Natur zu verbringen – und dabei auch noch einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten? Jede noch so kleine Aktion trägt zum Gelingen des großen Ganzen bei.

Um ihre Tätigkeit im Alpenverein professionell auszuüben, erhalten Ehrenamtliche eine umfassende Ausbildung – sei es als Tourenführer, Jugendteamleiter, Hütten- und Wegewart, Naturschutzreferent oder als Mitarbeiter in der Verwaltung des Vereins. Die Ausbildungskosten werden zum größten Teil vom Alpenverein übernommen.


Wer sich ehrenamtlich engagiert, profitiert auch beruflich und privat von seiner Tätigkeit. So etwa durch einen Einblick in neue Themengebiete, interessante Kontakte oder durch die Möglichkeit, eigenes Vorwissen mit einzubringen und weiterzuentwickeln.

Der Alpenverein als Non-Profit-Organisation genießt national und international ein hohes Ansehen. Als anerkannte Umweltorganisation und Interessensvertretung von Bergsportlern und Naturbegeisterten hat die Stimme des Alpenvereins auch gesellschaftspolitisches Gewicht.

Ehrenamt im Alpenvereinzoom
 

Interesse am Ehrenamt?

Der Alpenverein ist in 195 Sektionen und zahlreiche Ortsgruppen in ganz Österreich aufgegliedert. Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Sektion Ihrer Wahl bzw. an den Alpenverein in Ihrer Heimatgemeinde oder Ihrem Wohnort. Wir freuen uns auf Sie!


Cardfolder: Ehrenamt im Alpenverein

Cardfolder - Vorderseitezoom
Cardfolder - Rückseitezoom