Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 18.10.2018 um 11:59 Uhr

Wetterlage

Die Alpen liegen zwischen einem mächtigen abgeschlossenen Tief über Spanien und einem Tief über Ungarn in gradientschwacher Hochdrucklage. Das zweite Tief verlagert sich über das Wochenende nach Süden, die zonale Strömung formiert sich zu einem Tiefdrucktrog, der kommende Woche einen Kaltluftvorstoß im Alpenraum bringt.

Ostalpen

 
Fr
19.10.
Sa
20.10.
So
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
Fr
26.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 19.10.2018

Lokale Hochnebelfelder mit Schwerpunkt im nördlichen Alpenvorland und angrenzenden Alpentälern sowie im Bereich der Karnischen Alpen und ostwärts davon lichten sich im Laufe des Vormittags meist. Auf den Bergen scheint oberhalb dieser von Beginn an die Sonne. Unterhalb der Inversionen zeigen sich die Sichten teils dunstig. Anfänglich sind zudem einzelne Wolkenfelder unterwegs, zum Nachmittag wird es meist wolkenlos sein. Temperatur: West-Ost-Temperaturgefälle: in 2000 m 4 bis 10 Grad, in 3000 m -1 bis +2 Grad. Nullgradgrenze: 2900 bis 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher, teils auch mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. Gewitterneigung: keine.

Aussichten für Samstag, 20.10.2018 und Sonntag, 21.10.2018

Am Samstag ändert sich noch wenig am sonnigen und milden Herbstwetter auf den Bergen. Einzig der Nordwind wird im Tagesverlauf auffrischen und sich zumindest in exponierten Hochlagen unangenehm darstellen. Flache Nebelfelder im Süden lichten sich rasch, im nördlichen Alpenvorland zeigen sich die Hochnebel lokal zäher. Am Sonntag ziehen mit zunehmend frischem Nordwind öfter kompakte Wolkenfelder durch. Vor allem in den Hohen Tauern wird der Wind stark. Die Wolken liegen meist über den Bergen, sonnig bleibt es im Süden.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 22.10.2018

Recht freundlich dürfte das Bergwetter am Montag bleiben. Bis Dienstag Abend tauchen mit zunehmend starken bis stürmischen Nordwind Wolken einer Störung im Alpenraum auf. Am Mittwoch könnte es intensiv regnen mit Schnee oberhalb 1000 m im Osten und knapp 3000 m am Mont Blanc. Die Niederschläge greifen auf die Alpensüdseite mit Sturm auf den Bergen über. Am Donnerstag im Tagesverlauf Wetterberuhigung und freitags wohl wieder freundlicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montag hoch, danach mittel.

Westalpen

Fr
19.10.
Sa
20.10.
So
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
Fr
26.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 19.10.2018

Hochnebelfelder in den Niederungen mit Schwerpunkt im italienischen Westalpenraum vom Tessin über das Aosta bis in die Seealpen lichten sich im Laufe des Vormittags. Im Norden liegen die Obergrenzen bei rund 1000 bis 1300 m, im Süden zwischen 1700 und 2000 m. Dunst bleibt nach Auflösung unterhalb der Inversionen zurück. Auf den Bergen zeigt sich die Fernsicht dafür bei ruhigem und sonnigen Herbstwetter recht gut. Temperatur: in 2000 m um 11 Grad, in 3000 m um +3 Grad, in 4000 m -3 Grad. Nullgradgrenze: 3500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind Höhenwind. Gewitterneigung: keine.

Aussichten für Samstag, 20.10.2018 und Sonntag, 21.10.2018

Auch am Samstag ändert sich wenig am sonnigen und milden Herbstwetter. Nur der Nordwind wird sich im Tagesverlauf vor allem in den Hochlagen unangenehm kräftig bemerkbar machen. Am Sonntag könnten mit dem Nordwind über die Glarner Alpen ein paar Wolken nach Süden durchziehen. Es bleibt vorerst zu mild für die Jahreszeit.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 22.10.2018

Recht freundlich dürfte das Bergwetter am Montag bleiben. Bis Dienstag Abend tauchen mit zunehmend starken bis stürmischen Nordwind Wolken einer Störung im Alpenraum auf. Am Mittwoch könnte es intensiv regnen mit Schnee oberhalb 1000 m im Osten und knapp 3000 m am Mont Blanc. Die Niederschläge greifen auf die Alpensüdseite mit Sturm auf den Bergen über. Am Donnerstag im Tagesverlauf Wetterberuhigung und freitags wohl wieder freundlicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montag hoch, danach mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 18.10.2018, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig 0O 1010 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 0NW 10über 70k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 3O 15k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -1O 15k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 6O 20k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 0W 1040 k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 4NO 10k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 7NW 515 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt 8NW 205.0 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 7Still 0 40 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 8Still 0 12 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt 3N 510 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.