Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon

Wetterlage

An der Vorderseite eines Tiefdruckgebietes über der Biskaya liegt der Alpenraum in einer föhnigen Südströmung, mit der für die Jahreszeit sehr warme Luft herangeführt wird. Von Dienstag auf Mittwoch beendet eine Kaltfront den Föhn.

  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 15.10.2019

    Während es südlich des Alpenhauptkammes zu Staubewölkung und bald zu ersten Niederschlägen kommt, sorgt der Föhn an der Alpennordseite wahrscheinlich noch bis zum Abend für trockene und recht freundliche Verhältnisse. Etwa östlich von Salzburg bleibt es den ganzen Tag über recht freundlich, hier nehmen am Nachmittag die Wolken zu. Über Nacht zieht eine kräftige Kaltfront durch, die Schneefallgrenze sinkt bis gegen 1700 m. Im Westen und Süden lockert es in der zweiten Nachthälfte wieder auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    u Grad
    2.000 m
    von 8 bis 10 Grad
    Nullgradgrenze:
    500 bis 3700 m
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 40 km/h, in 3000 m von 40 bis 50 km/h aus dem Sektor Südwest. Neuschneemengen: Am meisten Schnee fällt in den Ostalpen am Ortler sowie in den südlichen Ötztaler und Stubaier Alpen mit 15 bis 20 cm. Sonst sieht es entlang des Alpenhauptkammes nur etwa 10 cm Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 15.10.2019

    Mit einer stürmischen Südwestströmung ist es an Alpennordseite noch für einige Stunden föhnig und damit aufgelockert und recht freundlich. Im Lauf des Tages zieht eine Kaltfront von Westen her durch, sie bringt kräftigen Niederschlag, erhebliche Neuschneemengen im Gebirge und eine starke Abkühlung. Über Nacht endet der Niederschlag und die Wolken lockern beginnend im Süden, später auch an der Alpennordseite wieder auf. In den französischen und italienischen Seealpen lockert es am Nachmittag wieder auf. An der Alpensüdseite ist es den ganzen Tag über trüb, es schneit bei einer Schneefallgrenze von rund 2800 Metern. Die Schneefallgrenze sinkt über Nacht gegen 1700 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    u Grad
    3.000 m
    von 0 bis 4 Grad
    2.000 m
    u Grad
    Nullgradgrenze:
    1100 bis 3000 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 30 bis 40 km/h, in 4000 m um 50 km/h aus dem Sektor Süd. Neuschneemengen: Entlang des Alpenhauptkammes von den Cottischen Alpen über die Dauphiné bis zum Montblanc fallen etwa 10 bis 15 cm Neuschnee. In den Walliser Alpen sowie in den Berner Alpen und am Gotthard sind bis zu 40 cm Neuschnee möglich. Der größte Teil davon fällt am Dienstag tagsüber.
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019 und Donnerstag, 17.10.2019

    Am Mittwoch im Osten noch letzte Niederschläge, dann lösen sich die Wolken auf und es wird wie schon im Westen und Süden sonnig. Deutlich kälter als am Dienstag. Am Donnerstagvormittag im Westen und Norden teilweise stärker bewölkt, sonst sonnig. Die Nacht verläuft trocken, im Süden bildet sich neuerlich Staubewölkung. Es baut sich wieder eine föhnige Südwestströmung auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019 und Donnerstag, 17.10.2019

    Am Mittwoch wieder freundlich, wenn auch deutlich kälter als am Dienstag. Über Nacht ziehen mit Ausnahme der Seealpen teilweise dichte Wolken durch, stellenweise kann es auch leicht regnen, oberhalb von rund 2300 Metern leicht schneien. Am Donnerstag wechselnd, am Nachmittag stärker bewölkt. Es baut sich allmählich wieder eine föhnige Südwestströmung auf. In der Nacht auf Freitag nimmt die Bewölkung von Südwesten her wieder zu.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019 und Donnerstag, 17.10.2019

    Am Mittwoch im Osten noch letzte Niederschläge, dann lösen sich die Wolken auf und es wird wie schon im Westen und Süden sonnig. Deutlich kälter als am Dienstag. Am Donnerstagvormittag im Westen und Norden teilweise stärker bewölkt, sonst sonnig. Die Nacht verläuft trocken, im Süden bildet sich neuerlich Staubewölkung. Es baut sich wieder eine föhnige Südwestströmung auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 16.10.2019 und Donnerstag, 17.10.2019

    Am Mittwoch wieder freundlich, wenn auch deutlich kälter als am Dienstag. Über Nacht ziehen mit Ausnahme der Seealpen teilweise dichte Wolken durch, stellenweise kann es auch leicht regnen, oberhalb von rund 2300 Metern leicht schneien. Am Donnerstag wechselnd, am Nachmittag stärker bewölkt. Es baut sich allmählich wieder eine föhnige Südwestströmung auf. In der Nacht auf Freitag nimmt die Bewölkung von Südwesten her wieder zu.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 18.10.2019

    Am Wochenende wechseln sich föhnige Phasen und Kaltfrontdurchgänge ab. Im Gebirge ist es stürmisch, es fallen insgesamt erhebliche Neuschneemengen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 18.10.2019

    Am Wochenende wechseln sich föhnige Phasen und Kaltfrontdurchgänge ab. Im Gebirge ist es stürmisch, es fallen insgesamt erhebliche Neuschneemengen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 18.10.2019

    Am Wochenende wechseln sich föhnige Phasen und Kaltfrontdurchgänge ab. Im Gebirge ist es stürmisch, es fallen insgesamt erhebliche Neuschneemengen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 18.10.2019

    Am Wochenende wechseln sich föhnige Phasen und Kaltfrontdurchgänge ab. Im Gebirge ist es stürmisch, es fallen insgesamt erhebliche Neuschneemengen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 14.10.2019 um 11:18 Uhr
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se