Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Dezember
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 16.12.2018 um 12:15 Uhr

Wetterlage

Über Norditalien spaltet sich zum Montag hin ein Tief ab. Dessen feuchte Luftmassen sind für den Südosten der Alpen vor allem mit Wolken wetterbestimmend. Gleichzeitig zieht von Westen eine weitere, schwache Störung über die Westalpen. Am Dienstag setzt sich Zwischenhocheinfluss durch, am Mittwoch nähert sich das nächste Tief bei aufkommendem Südwind.

Ostalpen

 
Mo
17.12.
Di
18.12.
Mi
19.12.
Do
20.12.
Fr
21.12.
Sa
22.12.
So
23.12.
Mo
24.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 17.12.2018

Großteils verläuft der Montag trocken, im Süden und Westen aber meist stark bis dicht bewölkt. Entlang vom Alpensüdrand und den angrenzenden Bergen ist vormittags schwacher Schneefall möglich, dann wird es hier trocken. In Vorarlberg gibt es gegen Abend etwas Niederschlag, der sich in Folge entlang der Nordalpen ostwärts verlagert. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 700m, die Mengen bleiben aber sehr gering. Sonne, abgeschwächt durch hohe Wolken gibt es von den Chiemgauer Alpen ostwärts, evt. auch nachmittags zwischen Engadin und Brenta. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW -8 bis -3 Grad, in 3000 m -13 bis -9 Grad. Nullgradgrenze: von NO nach SW 800 bis 1600m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Südwesten mäßig, sonst teils stark aus Nordwest bis Ost. Neuschneesituation: ganz im Westen und am Alpensüdrand bis 5 cm, sonst keiner.

Aussichten für Dienstag, 18.12.2018 und Mittwoch, 19.12.2018

Der Dienstag bringt mit Hochdruckeinfluss trockenes, schwach windiges und verbreitet von Beginn an strahlend sonniges Bergwetter. Nur im Nordosten gibt es anfangs noch Restbewölkung, die sich langsam auflöst. Am Mittwoch ist es allgemein trocken, aber oft stark bis dicht bewölkt mit hohen Schichtwolken. Die Sonne scheint wenn dann nur in abgeschwächter Form hindurch. Es kommt mäßiger Südföhn auf. Zum Abend im Südwesten aufkommender Niederschlag.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 20.12.2018

Am Donnerstag im Südwesten der Alpen recht sonnig. Sonst meist stark bewölkt und zeitweise Niederschläge, Schneefallgrenze um 1000m. In den Westalpen stark windig bis stürmisch. Am Freitag wahrscheinlich in den Westalpen trüb, nass und stark windig, die Schneefallgrenze steigt auf 1500 bis 1800m. In den Ostalpen großteils trocken und teils sonnig. Danach geht es eher unbeständig weiter bei weiter steigenden Temperaturen.

Westalpen

Mo
17.12.
Di
18.12.
Mi
19.12.
Do
20.12.
Fr
21.12.
Sa
22.12.
So
23.12.
Mo
24.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 17.12.2018

Am Morgen wird es mit starkem Wind in der Höhe im Südwesten und Süden abseits des Hauptkamms bald wieder trocken und im Tagesverlauf zunehmend sonnig. Im die Nordwesten und Norden bringt dagegen eine neuerliche Störung zunächst wieder Wolken und einige Schauer, die sich von West nach Ost verlagern, gleichzeitig aber abschwächen. Sie erreichen nachmittags allmählich die Glarner Alpen, hier kommt aber nur mehr wenig Niederschlag an. Die Schneefallgrenze sinkt auf 700-900m. Temperatur: in 2000 m von NW nach SO -8 bis -2 Grad, in 3000 m -12 bis -9 Grad, in 4000 m -18 Grad. Nullgradgrenze: von NO nach SW 1100 bis 1900m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im SO mäßig, sonst stark aus West. Neuschnee: im Norden und Nordwesten 5 bis maximal 10cm, sonst kaum oder kein Neuschnee.

Aussichten für Dienstag, 18.12.2018 und Mittwoch, 19.12.2018

Am Dienstag wird es abseits von Nebel in den Niederungen sehr sonnig, nachmittags ziehen im Westen hohe, zunächst nur dünne Wolken auf. Zunehmend lebhafter Wind aus W bis SW. Am Mittwoch Südföhn und großteils stark bewölkt. In den frz. Alpen und den angrenzenden Regionen aufkommender Schneefall, unterhalb von 1400m Regen. Nachmittags breitet sich der Niederschlag auf der Südseite aus, abends dann auch in der Nordostschweiz.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 20.12.2018

Am Donnerstag im Südwesten der Alpen recht sonnig. Sonst meist stark bewölkt und zeitweise Niederschläge, Schneefallgrenze um 1000m. In den Westalpen stark windig bis stürmisch. Am Freitag wahrscheinlich in den Westalpen trüb, nass und stark windig, die Schneefallgrenze steigt auf 1500 bis 1800m. In den Ostalpen großteils trocken und teils sonnig. Danach geht es eher unbeständig weiter bei weiter steigenden Temperaturen.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 17.12.2018, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel leichter Schneefall -13N 350.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel starker Schneefall -15W 25k.A.k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -8W 30 50k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -13NO 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
stark bewölkt -5W 2020 146
Zugspitze
2960 m
bedeckt -12W 300.2 115
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -7N 15k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -13N 15 5530 151
Feuerkogel
1600 m
heiter -5NW 5 6050 72
Rax
1550 m
bedeckt -4NW 10 6020 45
Paganella
2125 m
bedeckt -5N 2040 19
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. -9NW 5k.A.k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.