Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Dezember
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 12.12.2017 um 12:53 Uhr

Wetterlage

Mit Abzug des Tiefs nach Osten sorgt Zwischenhocheinfluss am Mittwoch kurzzeitig für Wetterbesserung. In den Westalpen folgt im Tagesverlauf aber bereits die nächste Störung, abends erreicht diese die Ostalpen. Die westliche Höhenströmung wird dabei immer stärker, am Donnerstag bei Tiefdruckeinfluss im Gebirge wieder stürmisch. Am Freitag dreht sie auf Südwest, im Nordosten kommt Föhn auf.

Ostalpen

 
Mi
13.12.
Do
14.12.
Fr
15.12.
Sa
16.12.
So
17.12.
Mo
18.12.
Di
19.12.
Mi
20.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 13.12.2017

Westlich etwa der Linie München-Gardasee ist es abgesehen von etwas Restbewölkung bis über Mittag meist sehr sonnig, dann tauchen aus NW erneut Wolken auf und breiten sich bei auffrischendem Wind nach Süden und Osten auf. In der Osthälfte ist es zunächst noch wolkig bis bedeckt. Die Schneefälle ziehen sich nach Südosten zurück, sie klingen im Tagesverlauf ab. Von Nordwesten kommt immer öfter die Sonne durch. Etwa von den Nockbergen nach Südosten zu klart es oft erst gegen oder nach Sonnenuntergang auf. Die Schneefälle klingen ab. Temperatur: in 2000 m von N nach S -9 bis -5 Grad, in 3000 m -15 bis -11 Grad. Nullgradgrenze: auf 500 bis 1000 m, tendenziell leicht steigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: erst um 30 km/h, im Norden zunehmend stark bis 45 km/h aus westlicher Richtung. Neuschneemengen: Mi bis Do keine nennenswerten Mengen.

Aussichten für Donnerstag, 14.12.2017 und Freitag, 15.12.2017

Stürmischer Westwind, viele Wolken und wechselnde Sichten sorgen am Donnerstag nördlich des Hauptkammes, in den Julischen Alpen und Karawanken für ungünstige Verhältnisse im Gebirge. Dazu sind zeitweilig leichte, ganz im NW auch mäßig starke Schauer möglich. Auf der westlichen Alpensüdseite recht sonnig, aber ebenfalls windig bis stürmisch. Am Freitag allgemein meist stark bewölkt und Schnee- bzw. Regenschauer, mit Schwerpunkt Julische Alpen bis Karawanken. Die Schneefallgrenze liegt am Do bei 1000-1500m, am Freitag sinkt sie auf 500-900m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 16.12.2017

Windig und wechselhaft geht es im Norden über das Wochenende weiter. Die Temperaturen gehen weiter zurück Die Alpensüdseite ist durch die Winddrehung auf Nord bis Nordwest föhnbedingt wetterbegünstigt, zeitweise ziehen aber auch hier dichte Wolkenfelder durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Mi
13.12.
Do
14.12.
Fr
15.12.
Sa
16.12.
So
17.12.
Mo
18.12.
Di
19.12.
Mi
20.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 13.12.2017

Großteils klart es schon in der Nacht auf, somit beginnt der Tag sonnig. In den Savoyer Alpen tauchen aber schon vor Mittag dichte Wolken aus Nordwesten auf, sie breiten sich nach Süden und Osten aus. Höhere Berge geraten bei auffrischendem Wind zunehmend in Nebel, die Sicht verschlechtert sich. In Folge muss man in den Nordweststaulagen mit schwachem Niederschlag rechnen, der unterhalb von 1000 bis 1500m allmählich in Regen übergeht. Von den Seealpen über das südliche Piemont bis ins östliche Tessin bleibt es recht sonnig. Temperatur: in 2000 m von O nach W -7 bis -1 Grad, in 3000 m -10 bis -6 Grad, in 4000 m um -15 Grad. Nullgradgrenze: von 700 m auf 1000 im Osten und 1700 m im Westen steigend. Wind: zunehmend stark (30-50 km/h) aus westlichen Richtungen. Neuschneemengen: in den Savoyer Alpen bis Do-Früh 10-20cm, in den übrigen NW-Staulagen 5-10cm, sonst keiner.

Aussichten für Donnerstag, 14.12.2017 und Freitag, 15.12.2017

Stürmischer Wind aus West, am Freitag Südwest, viele Wolken und schlechte bis wechselnde Sichten sorgen vor allem im Norden und Westen für unwirtliche Verhältnisse im Gebirge. Dazu gibt es immer wieder Schauer, zwischen nördl. Dauphiné über die Savoyer bis zu den westl. Berner Alpen teils große Neuschneemengen. Die Schneefallgrenze liegt am Do bei 1000-1500m, am Freitag sinkt sie auf 500-900m. Meist trocken und teils sonnig ist es in den südlichen Seealpen, Piemont und Tessin.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 16.12.2017

Windig und wechselhaft geht es im Norden über das Wochenende weiter. Die Temperaturen gehen weiter zurück Die Alpensüdseite ist durch die Winddrehung auf Nord bis Nordwest föhnbedingt wetterbegünstigt, zeitweise ziehen aber auch hier dichte Wolkenfelder durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 12.12.2017, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -13S 201.5 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -19NW 20 5030 k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Schneefall -11W 30 650.1 225
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -13W 5 60k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. -9W 35 60k.A.170
Zugspitze
2960 m
Nebel Schneefall -15NW 25 700.2 195
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -9N 15 60k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall -11W 25k.A.182
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -6W 5 650.4 90
Rax
1550 m
bedeckt Schneegriesel -5NW 40 5510 15
Paganella
2125 m
Nebel Nebel -2SW 250.0 59
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. -7O 15 45k.A.285
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.