Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Feber
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 15.02.2019 um 09:46 Uhr

Wetterlage

Hoher Luftdruck ist derzeit im gesamten Alpenraum wetterbestimmend. Bei meist schwacher Höhenströmung sorgt es bis übers Wochenende hinaus für sehr trockene und für die Jahreszeit ausgesprochen milde Luftmassen.

Ostalpen

 
Sa
16.02.
So
17.02.
Mo
18.02.
Di
19.02.
Mi
20.02.
Do
21.02.
Fr
22.02.
Sa
23.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 16.02.2019

Verbreitet gibt es ganztags viel Sonne mit hervorragender Fernsicht, im Westen oft von einem wolkenlosen Himmel. Nach Osten zu können hohe Schleierwolken weit über den Gipfeln den Sonnenschein zeitweise etwas dämpfen. Nach klarer Nacht gibt es morgens nur in den Tal und Beckenlagen leichten Frost, ansonsten ist es ausgesprochen mild. Der zunächst lebhafte Wind am Ost- und Südostrand der Alpen lässt im Tagesverlauf immer mehr nach. Temperatur: in 2000 m 5 bis 7 Grad, in 3000 m -3 bis +2 Grad. Nullgradgrenze: 2700 bis 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Osten anfangs lebhaft, später mäßig aus NO, sonst schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Neuschneesituation: Keiner. Bemerkungen: Vorsicht besonders in steilen Südhängen aufgrund Erwärmung.

Aussichten für Sonntag, 17.02.2019 und Montag, 18.02.2019

Sonntag und Montag setzt sich das überaus sonnige Hochdruckwetter fort. Es bleibt zudem ausgesprochen mild bei schwachem Wind. Am Himmel zeigen sich höchstens gelegentlich ein paar hohe dünne Zirren. Im Bereich der Poebene und am Nordostrand der Alpen ist bis in den Vormittag hinein Nebel oder Hochnebel möglich.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 19.02.2019

Am Dienstag mit aufkommendem Südwestwind auf der Alpensüdseite allmählich etwas mehr Wolken, ansonsten meist noch einmal sehr sonnig. Am Mittwoch könnte eine schwache Störung mit ein paar Regentropfen von West nach Ost über die Alpen ziehen. Danach durfte sich wieder der Hochdruckeinfluss durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, am Mittwoch tief, dann mittel.

Westalpen

Sa
16.02.
So
17.02.
Mo
18.02.
Di
19.02.
Mi
20.02.
Do
21.02.
Fr
22.02.
Sa
23.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 16.02.2019

Im gesamten Westalpenraum herrscht ungetrübt sonniges Bergwetter, die meiste Zeit ist es wolkenlos. Nach klarer Nacht ist es nur in den Tal- und Beckenlagen sowie in Hochlagen leicht frostig. Nachmittags wird es allgemein frühlingshaft mild, die Nullgradgrenze liegt über 3000m. Temperatur: in 2000 m 6 bis 8 Grad, in 3000 m -2 bis +2 Grad, in 4000 m -8 bis -5 Grad. Nullgradgrenze: 2800 bis 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Neuschneesituation: Keiner. Bemerkungen: Vorsicht besonders in steilen Südhängen aufgrund der Erwärmung!

Aussichten für Sonntag, 17.02.2019 und Montag, 18.02.2019

Auf den Bergen gibt es sowohl Sonntag als auch Montag ganztags viel Sonne, oft von einem wolkenlosen Himmel und hervorragende Fernsicht. In den Tälern ist stellenweise Frühnebel möglich, am Montag können im Bereich der südlichen Seealpen und Ligurischen Alpen tiefe Wolken vom Meer hereindrücken.Die Temperaturen gehen zwar eine Spur zurück, für die Jahreszeit bleibt es allerdings ausgesprochen mild, die Nullgradgrenze liegt im Bereich der 3000m-Marke. Schwacher, am Montag mäßiger Wind aus Süd.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 19.02.2019

Am Dienstag mit aufkommendem Südwestwind auf der Alpensüdseite allmählich etwas mehr Wolken, ansonsten meist noch einmal sehr sonnig. Am Mittwoch könnte eine schwache Störung mit ein paar Regentropfen von West nach Ost über die Alpen ziehen. Danach durfte sich wieder der Hochdruckeinfluss durchsetzen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, am Mittwoch tief, dann mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 16.02.2019, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -6O 3020 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -6W 20über 70k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 1W 25k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -2O 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter 2W 20über 70216
Zugspitze
2960 m
wolkenlos 0N 5über 70420
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3S 20k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 8SO 5über 70267
Rax
1550 m
heiter 3O 5 4560 104
Paganella
2125 m
wolkenlos 1k.A. 560 78
Rollepass
2000 m
wolkenlos 1N 1030 120
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 1O 15über 70165
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.