Logo Österreichischer AlpenvereinÖsterreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.04.2017 um 14:21 Uhr

Wetterlage

An der Vorderseite eines Tiefdrucktroges, der von Skandinavien bis zur Iberischen Halbinsel reich, liegen die Alpen in einer kräftigen Südwestströmung. Am Mittwoch erfasst eine Kaltfront die Alpennordseite, sie löst südlich der Zentrale eine Bodendruckentwicklung aus, es kommt zu Starkniederschlag und einem erneuten Wintereinbruch im Gebirge.

Ostalpen

 
Di
25.04.
Mi
26.04.
Do
27.04.
Fr
28.04.
Sa
29.04.
So
30.04.
Mo
01.05.
Di
02.05.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 26.04.2017

Wetterverschlechterung und Sturm! Ein paar Sonnenfenster und somit Auflockerungen gehen sich bis um Mittag noch im Bereich zwischen den Fischbacher Alpen und dem Bachergebirge aus, wo es am längsten trocken bleibt. Ansonsten prägt dichte Bewölkung und Nebel das Bergwetter in den Ostalpen. Von Westen her setzt teils starker Schneefall ein, vor allem vom Engadin bis zum Ortlermassiv. Nach Osten zu ist es zunächst nur schwacher bis mäßiger Schneefall. Neuschneesituation: Bis Donnerstagfrüh sind im Engadin und am Ortler bis 1 Meter Neuschnee möglich, am Hauptkamm zwischen Ötztaler Alpen und den Hohen Tauern bis 30 cm, an der Alpennordseite Tirol und Vorarlbergs bis 20cm, nach Osten zu zunächst nur wenige Zentimeter. Am Freitag folgt der nächste starke Schneefall. Temperatur: in 2000 m 1 Grad, in 3000 m -5 Grad Nullgradgrenze: 2300 m Wind in hochalpinen freien Lagen: Stürmischer Wind aus Südwest (40 bis 60 km/h) Neuschneesituation Mittwoch: Bis Donnerstagfrüh sind im Engadin und am Ortler bis 1 Meter Neuschnee möglich, am Hauptkamm zwischen Ötztaler Alpen und den Hohen Tauern bis 30 cm, an der Alpennordseite Tirol und Vorarlbergs bis 20cm, nach Osten zu zunächst nur wenige Zentimeter. Am Freitag folgt der nächste starke Schneefall.

Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag lassen die Schneefälle vorübergehend nach, die Sicht bleibt aber schlecht im Gebirge. Im Laufe des Nachmittags wir der Schneefall schon wieder intensiver, vor allem im Bereich den Gurktaler und Julischen Alpen fällt extrem viel Neuschnee oberhalb von ca. 1800m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

Westalpen

Di
25.04.
Mi
26.04.
Do
27.04.
Fr
28.04.
Sa
29.04.
So
30.04.
Mo
01.05.
Di
02.05.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 26.04.2017

Wettersturz in den Bergen! Nebel und starker Schneefall betreffen nahezu alle Gebirgszüge der Westalpen. Seit der Nacht schneit es auch vormittags noch kräftig und nachmittags mit nachlassender Intensität. Es ist mit sehr großem Neuschneezuwachs zu rechnen, der vom stürmischen Höhenwind extrem verfrachtet wird. Die Lawinengefahr wird deutlich ansteigen, der aktuelle Lawinenlagebericht muss unbedingt Beachtung finden! Am wenigsten Niederschlag fällt im Bereich der Seealpen, wo zeitweise Auflockerungen zu erwarten sind, hier liegt die Schneefallgrenze bei rund 2000m. Temperatur: in 2000 m 4 Grad, in 3000 m -4 Grad, in 4000 m -10 Grad Nullgradgrenze: 2400 m Wind in hochalpinen freien Lagen: Starker bis stürmischer Wind aus Südwest (40 bis 60 km/h) Neuschneesituation Mittwoch: In den Adula-Alpen und den nördlichen Tessiner Alpen bis 1 Meter Neuschnee, sonst 20 bis 40 cm Neuschnee.

Aussichten für Donnerstag, 27.04.2017 und Freitag, 28.04.2017

Am Donnerstag hören die Schneefälle vorübergehend auf, in der Nacht zu Freitag folgt aber schon die nächste Kaltfront und mit ihr ein weiterer Schwall Neuschnee, dazu wieder Sturm, die Lawinengefahr wird weiter ansteigen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.04.2017

Am Wochenende Wetterbesserung und Übergang zu sonnigem Wetter, bitte unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht beachten! Ein nächstes kräftiges Frontensystem kann sich am Dienstag ankündigen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Hoch bis zum Wochenende, danach mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 25.04.2017, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel -5S 350.3 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Schneefall -7SO 30 50k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -1SW 15 650.1 227
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 3SW 5 55k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 4W 30 60k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel leichter Schneeschauer -4S 25 1050.3 380
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 1S 75 95k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Nebel -4SW 40 70k.A.315
Feuerkogel
1600 m
wolkig 8NW 545 85
Rax
1550 m
heiter 11S 2040 55
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 1SW 350.0 2
Rollepass
2000 m
Nebel leichter Regen 1S 150.1 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel Schneefall -2O 10 450.2 165
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.