Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 20.10.2017 um 11:52 Uhr

Wetterlage

Aus einem Tief mit derzeitigem Zentrum über den Britischen Inseln erreicht die Alpen bis Samstag Abend ein Kaltfront, die sich am Sonntag wetterbestimmend zeigt. Danach bleibt es mit einer Nordwestströmung im Norden der Alpen am Montag kühl und unbeständig, im Süden sonnig. Daran ändert sich voraussichtlich bis zur Wochenmitte wenig.

Ostalpen

 
Sa
21.10.
So
22.10.
Mo
23.10.
Di
24.10.
Mi
25.10.
Do
26.10.
Fr
27.10.
Sa
28.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 21.10.2017

Hohe Wolkenfelder nördlich des Hauptkammes ziehen im Laufe des Vormittags ab. Am Arlberg dementsprechend bald sonnig, im Wiener Wald ab Mittag. Um den Hauptkamm sowie im Süden verbreitet recht sonnig. Einzig am südlichen Alpenrand und in den Julischen Alpen halten sich Hochnebelfelder zum Teil recht zäh. Am Abend tauchen im Nordwesten erste Wolkenfelder aus der Kaltfront auf. Temperatur: in 2000 m 7 bis 10 Grad, in 3000 m +2 Grad. Nullgradgrenze: 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Norden lebhafter West bis Südwestwind, im Süden mäßig. Im Tagesverlauf auf Südwest drehend. Gewittergefahr: keine.

Aussichten für Sonntag, 22.10.2017 und Montag, 23.10.2017

Der Sonntag startet verbreitet dicht bewölkt und im Norden sowie im Südwesten regnet bzw. schneit es bereits. Die Schneefallgrenze sinkt von 1500 bis 2000 m auf 1200 bis 1500 m am Abend. Nachmittags gibt es östlich vom Wipp- und Etschtal teils starke Niederschläge. In der Nacht zum Montag klingen sie hier von Westen ab und tagsüber kehrt die Sonne zurück. Im Norden bleibt es auch am Montag stark bewölkt mit Schneeschauern oberhalb 1000 bis 1300 m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 24.10.2017

Am Dienstag bleibt es im Norden stark bewölkt, abseits der Nordstaulagen klingen die Niederschläge mit Ausnahme östlich der Kitzbüheler Alpen ab. Im Süden sonnig. Am Mittwoch unsichere Entwicklung, im Süden bleibt es sonnig. In der zweiten Wochenhälfte voraussichtlich sonniges Herbstwetter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Sa
21.10.
So
22.10.
Mo
23.10.
Di
24.10.
Mi
25.10.
Do
26.10.
Fr
27.10.
Sa
28.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 21.10.2017

Noch dominieren sehr sonnige Wetterverhältnisse im Gebirge mit guten Sichten. Ab dem Vormittag ziehen hohe Schleierwolken verbreitet in den Westalpen weit über den Bergen vorüber. Bis weit in den Nachmittag hinein bleibt es beim sonnigen Wettercharakter, aber bis zum Abend verdichten sich die Wolken von Nordwesten rasch. Die Berge vom Mont Blanc über den Nordhang bis in die Glarner Alpen geraten in Wolken, bald darauf auch zwischen Wallis und Adula Alpen. Am Abend breiten sich rasch Regen und oberhalb 1600 bis 2200 m Schneefall aus. Nur im Süden gibt es eine trockene Nacht. Temperatur: in 2000 m 10 Grad, in 3000 m +2 Grad, in 4000 m -4 Grad. Nullgradgrenze: 3300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Norden teils lebhafter Südwestwind, sonst mäßig.

Aussichten für Sonntag, 22.10.2017 und Montag, 23.10.2017

Am Sonntag schneit es von der Dauphine über den Mont Blanc bis in die Glarner Alpen. Die Schneefallgrenze liegt zu Beginn bei 1300 bis 1600 m, am Abend bei rund 1000 m. Tagsüber lockern die Wolken auf, Schauer bleiben jederzeit möglich. Nachmittags bis abends verdichten sich die Wolken erneut. Zwischen Tessin und Cottische Alpen bleibt es eher trocken, aufgelockert bewölkt und sonnig. Am Montag ähnlich mit Schneeschauer im Norden und Sonne im Süden.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 24.10.2017

Am Dienstag bleibt es im Norden stark bewölkt, abseits der Nordstaulagen klingen die Niederschläge mit Ausnahme östlich der Kitzbüheler Alpen ab. Im Süden sonnig. Am Mittwoch unsichere Entwicklung, im Süden bleibt es sonnig. In der zweiten Wochenhälfte voraussichtlich sonniges Herbstwetter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21.10.2017, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 0N 3060 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -3NW 30 55k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel 3SW 40 700.1 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 0W 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 6W 10k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt -1W 30 5535 23
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 5NW 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig 1NW 1545 43
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 9W 25 4530 k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 9NW 25 55k.A.k.A.
Paganella
2125 m
heiter 5N 1530 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 6NW 1050 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 6W 5über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.