Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Tiefdruckeinfluss bleibt bestimmend. Ein Störungsdurchzug sorgt am Mittwoch zuerst in den Westalpen verbreitet für kräftige Niederschläge, später erreichen diese auch die Ostalpen. Ab Donnerstag sorgt schwacher Hochdruckeinfluss vorübergehend für etwas stabilere Verhältnisse. Am Samstag dreht die Strömung Südwest, damit wird es föhnig und wärmer, ehe die nächste Kaltfront noch am Wochenende über die Alpen hinweg zieht.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 04.08.2021

    Trübes und zunehmend nasses Bergwetter: Bereits in der Nacht auf Mittwoch breiten sich dichte Wolken auf die Ostalpen aus und im Bereich der Bergamasker Alpen bis Adamello-Brenta gibt es stellenweise schon am Morgen gewittrige Schauer. Bei schlechten Sichten und mäßigem bis lebhaftem Wind erfasst der Niederschlag allmählich den Großteil der Ostalpen, am längsten trocken und einigermaßen freundlich bleibt es von den Oberösterreichischen Voralpen bis zum Wienerwald. Vor allem ganz im Westen und im Südwesten ist im Laufe des Nachmittags bzw. gegen Abend intensiver, von Gewittern durchsetzter Regen zu erwarten, der sich nachts langsam ostwärts verlagert. Schneefallgrenze zwischen etwa 3000 und 3300 m, am westlichen Hauptkamm auch teils deutlich unter 3000 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von 3 bis 5 Grad
    2.000 m
    von 9 bis 13 Grad
    Nullgradgrenze:
    3300 bis 3600 m.
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 20 km/h, in 3000 m von 20 bis 40 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Gewitterneigung:
    in den Südalpen mäßig, sonst eher gering.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 04.08.2021

    Verbreitet unwirtliches Bergwetter: Am Mittwoch breiten sich mit einer weiteren Störung von Westen her dichte Wolken und Niederschlag auf die gesamten Westalpen aus. Teils regnet es mit eingelagerten Gewittern kräftig bis intensiv, vor allem in den Weststaulagen um die Dauphiné und im Bereich Tessin bis Comersee-Region. Schnee ab 3000 bis 3400 m. Es weht lebhafter, teils starker Wind aus Südwest, geringfügig wärmer als am Vortag.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -2 Grad
    3.000 m
    von 2 bis 5 Grad
    2.000 m
    von 10 bis 11 Grad
    Nullgradgrenze:
    3200 bis 3600 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 50 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Gewitterneigung:
    mäßig.
    Bemerkungen:
    in Hochlagen fallen rund 10 cm Neuschnee, lokal mehr.
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 05.08.2021

    Der Donnerstag beginnt trüb und nass-kalt mit schlechten Sichten, oberhalb von rund 2800 bis 3200 m fällt Schnee. Wärmer ist es noch im Südosten, dort ziehen aber schon aus der Nacht heraus teils gewittrig durchsetzte Schauer durch. Im Tagesverlauf werden die Schauer von Westen her seltener, südlich vom Hauptkamm klingen sie ab und es lockert auf. Bis zum Abend trocknet es auch im übrigen Ostalpenraum ab, nur entlang der Alpennordseite regnet es noch zeitweise leicht. Mäßiger bis lebhafter Westwind.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 05.08.2021

    In den Nordalpen bleibt es am Donnerstag mit einer Mischung aus Restwolken, neuerlichen Quellungen und vereinzelten, zumeist nur schwachen Schauern noch leicht unbeständig. Ansonsten ist es bereits in der Früh trocken, die Wolken lockern auf und es wird recht sonnig. Bei mäßigem, in Hochlagen teils lebhaftem Wind aus West weiterhin kühl, in 3000 m von Nordost nach Südwest 0 bis 5 Grad.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 06.08.2021

    Relativ kühl, aber zumindest etwas beständiger. In der ersten Tageshälfte dürften sich damit nahezu überall ein paar Sonnenstunden ausgehen, insbesondere in den Südalpen. Der Himmel ist aber nicht ungetrübt, denn immer wieder ziehen Wolkenfelder durch und mit lebhaftem Westwind kann es daraus entlang der Alpennordseite auch stellenweise unergiebig regnen. Im Tagesverlauf bilden sich auch ein paar isolierte Regenschauer, nur sehr vereinzelt auch mit Blitz und Donner.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 06.08.2021

    Zum Freitag hin wird es wieder etwas wärmer, in 3000 m steigen die Temperaturen auf 2 bis 6 Grad. Zeitweise schatten durchziehende Wolkenfelder den Sonnenschein ab, insgesamt überwiegt aber der freundliche und trockene Wettercharakter. Einzig in den Nordalpen könnte es bei mäßigem bis lebhaften Westwind aus den etwas dichteren Wolken auch kurz und unergiebig regnen. Gewitter sind aber keine zu erwarten.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Mit Drehung der Strömung auf Südwest wird es am Samstag wieder deutlich wärmer, dazu kommt lebhafter föhniger Südwind auf. Während im Südstau schon tagsüber die Wolken und bald auch Schauer überwiegen, bleibt es im Norden noch bis teils spät in den Nachmittag hinein trocken und recht freundlich, ehe am Abend und in der Nacht auf Sonntag von Westen her eine Kaltfront für Regen und neuerliche Abkühlung sorgt. Kühl, unbeständig und im Süden gewittrig verläuft der Sonntag. In der neuen Woche dürfte es mit zunehmenden Hochdruckeinfluss von Tag zu Tag wärmer werden, einzelne sommerliche Regenspritzer an den Nachmittagen sind auch dann nicht ausgeschlossen, vor allem in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Am Wochenende dreht die Strömung wieder auf Südwest und eine markante Kaltfront nähert sich. Schon im Vorfeld wird es am Samstag wieder unbeständiger, dazu kommt föhniger Südwestwind auf. Am Nachmittag und Abend zieht die Störung mit kräftigem Wind durch, sie bringt erneut starken Regen und eine neuerliche merkliche Abkühlung. Am Sonntag bleibt das Bergwetter im Norden noch eher trüb und leicht unbeständig, sonst überwiegt bei wechselnder Bewölkung der Sonnenschein. Im Laufe der neuen Woche mit zunehmendem Hochdruckeinfluss wärmer und stabiler. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Mit Drehung der Strömung auf Südwest wird es am Samstag wieder deutlich wärmer, dazu kommt lebhafter föhniger Südwind auf. Während im Südstau schon tagsüber die Wolken und bald auch Schauer überwiegen, bleibt es im Norden noch bis teils spät in den Nachmittag hinein trocken und recht freundlich, ehe am Abend und in der Nacht auf Sonntag von Westen her eine Kaltfront für Regen und neuerliche Abkühlung sorgt. Kühl, unbeständig und im Süden gewittrig verläuft der Sonntag. In der neuen Woche dürfte es mit zunehmenden Hochdruckeinfluss von Tag zu Tag wärmer werden, einzelne sommerliche Regenspritzer an den Nachmittagen sind auch dann nicht ausgeschlossen, vor allem in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Am Wochenende dreht die Strömung wieder auf Südwest und eine markante Kaltfront nähert sich. Schon im Vorfeld wird es am Samstag wieder unbeständiger, dazu kommt föhniger Südwestwind auf. Am Nachmittag und Abend zieht die Störung mit kräftigem Wind durch, sie bringt erneut starken Regen und eine neuerliche merkliche Abkühlung. Am Sonntag bleibt das Bergwetter im Norden noch eher trüb und leicht unbeständig, sonst überwiegt bei wechselnder Bewölkung der Sonnenschein. Im Laufe der neuen Woche mit zunehmendem Hochdruckeinfluss wärmer und stabiler. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Mit Drehung der Strömung auf Südwest wird es am Samstag wieder deutlich wärmer, dazu kommt lebhafter föhniger Südwind auf. Während im Südstau schon tagsüber die Wolken und bald auch Schauer überwiegen, bleibt es im Norden noch bis teils spät in den Nachmittag hinein trocken und recht freundlich, ehe am Abend und in der Nacht auf Sonntag von Westen her eine Kaltfront für Regen und neuerliche Abkühlung sorgt. Kühl, unbeständig und im Süden gewittrig verläuft der Sonntag. In der neuen Woche dürfte es mit zunehmenden Hochdruckeinfluss von Tag zu Tag wärmer werden, einzelne sommerliche Regenspritzer an den Nachmittagen sind auch dann nicht ausgeschlossen, vor allem in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Am Wochenende dreht die Strömung wieder auf Südwest und eine markante Kaltfront nähert sich. Schon im Vorfeld wird es am Samstag wieder unbeständiger, dazu kommt föhniger Südwestwind auf. Am Nachmittag und Abend zieht die Störung mit kräftigem Wind durch, sie bringt erneut starken Regen und eine neuerliche merkliche Abkühlung. Am Sonntag bleibt das Bergwetter im Norden noch eher trüb und leicht unbeständig, sonst überwiegt bei wechselnder Bewölkung der Sonnenschein. Im Laufe der neuen Woche mit zunehmendem Hochdruckeinfluss wärmer und stabiler. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Mit Drehung der Strömung auf Südwest wird es am Samstag wieder deutlich wärmer, dazu kommt lebhafter föhniger Südwind auf. Während im Südstau schon tagsüber die Wolken und bald auch Schauer überwiegen, bleibt es im Norden noch bis teils spät in den Nachmittag hinein trocken und recht freundlich, ehe am Abend und in der Nacht auf Sonntag von Westen her eine Kaltfront für Regen und neuerliche Abkühlung sorgt. Kühl, unbeständig und im Süden gewittrig verläuft der Sonntag. In der neuen Woche dürfte es mit zunehmenden Hochdruckeinfluss von Tag zu Tag wärmer werden, einzelne sommerliche Regenspritzer an den Nachmittagen sind auch dann nicht ausgeschlossen, vor allem in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 07.08.2021

    Am Wochenende dreht die Strömung wieder auf Südwest und eine markante Kaltfront nähert sich. Schon im Vorfeld wird es am Samstag wieder unbeständiger, dazu kommt föhniger Südwestwind auf. Am Nachmittag und Abend zieht die Störung mit kräftigem Wind durch, sie bringt erneut starken Regen und eine neuerliche merkliche Abkühlung. Am Sonntag bleibt das Bergwetter im Norden noch eher trüb und leicht unbeständig, sonst überwiegt bei wechselnder Bewölkung der Sonnenschein. Im Laufe der neuen Woche mit zunehmendem Hochdruckeinfluss wärmer und stabiler. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 03.08.2021 um 12:37 Uhr. Nächste Aktualisierung am 04.08.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: