Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Kern des derzeit wetterbestimmenden Hochdruckgebietes wandert zu Wochenbeginn langsam nach Osten weiter. Am Dienstag folgt ein schwaches Frontensystem und sorgt im Nordalpenraum vorübergehend für unbeständigeres Bergwetter. Bereits am Mittwoch setzt sich wieder hoher Luftdruck mit ruhigem Herbstwetter durch.



  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Auch der Montag bringt in den Ostalpen verbreitet gute Bedingungen für Bergtouren, wobei sich der Kern des Hochs weiter nach Osten verabschiedet. Mit südwestlicher Höhenströmung ziehen hohe, im Westen auch kompaktere Wolkenfelder durch. Sie bleiben oberhalb der Gipfel und sorgen teils für diffuses Licht, vor allem im Westen zeitweise auch für Abschattungen. Am Hauptkamm ist es leicht föhnig, am Alpenostrand frischt der Südwind unangenehm lebhaft auf, dazu milde Temperaturen. Am Abend und in der Nacht verdichten sich die Wolken im Bereich der Karnischen und Julischen Alpen, dort geraten die Berge in Nebel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 4 Grad
    2.000 m
    um 9 Grad
    Nullgradgrenze:
    3100 bis 3400 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 20 km/h aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Abseits lokaler Frühnebelfelder bringt auch der Montag ausgesprochen sonniges Bergwetter. Nur in der Ostschweiz sorgen kompaktere Wolkenfelder weit oberhalb der Gipfel tagsüber für diffuses Licht und Abschattungen. Es bleibt mild mit einer Nullgradgrenze um 2900 m. In Kammlagen weht dabei mäßiger Südwind, in tieferen Lagen ist es windschwach. In der Nacht ziehen von Nordwesten her kompaktere hohe und mittelhohe Wolkenfelder einer bevorstehenden Störungszone auf, sie werden bis zum Morgen dichter und Nebeln die Berge von der Vanoise bis in die Schweizer Voralpen ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -5 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 4 Grad
    2.000 m
    von 5 bis 8 Grad
    Nullgradgrenze:
    2700 bis 2900 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Auch der Montag bringt in den Ostalpen verbreitet gute Bedingungen für Bergtouren, wobei sich der Kern des Hochs weiter nach Osten verabschiedet. Mit südwestlicher Höhenströmung ziehen hohe, im Westen auch kompaktere Wolkenfelder durch. Sie bleiben oberhalb der Gipfel und sorgen teils für diffuses Licht, vor allem im Westen zeitweise auch für Abschattungen. Am Hauptkamm ist es leicht föhnig, am Alpenostrand frischt der Südwind unangenehm lebhaft auf, dazu milde Temperaturen. Am Abend und in der Nacht verdichten sich die Wolken im Bereich der Karnischen und Julischen Alpen, dort geraten die Berge in Nebel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 4 Grad
    2.000 m
    um 9 Grad
    Nullgradgrenze:
    3100 bis 3400 m.
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 20 km/h aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Montag, 25.10.2021

    Abseits lokaler Frühnebelfelder bringt auch der Montag ausgesprochen sonniges Bergwetter. Nur in der Ostschweiz sorgen kompaktere Wolkenfelder weit oberhalb der Gipfel tagsüber für diffuses Licht und Abschattungen. Es bleibt mild mit einer Nullgradgrenze um 2900 m. In Kammlagen weht dabei mäßiger Südwind, in tieferen Lagen ist es windschwach. In der Nacht ziehen von Nordwesten her kompaktere hohe und mittelhohe Wolkenfelder einer bevorstehenden Störungszone auf, sie werden bis zum Morgen dichter und Nebeln die Berge von der Vanoise bis in die Schweizer Voralpen ein.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -5 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 4 Grad
    2.000 m
    von 5 bis 8 Grad
    Nullgradgrenze:
    2700 bis 2900 m.
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Süd.
    Neuschnee:
    0 cm.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 26.10.2021

    Das ruhige Hochdruckwetter wird am Dienstag vorübergehend unterbrochen. Der Tag beginnt recht unterschiedlich: im Westen sonnig, im Nordosten ziehen mittelhohe Wolkenfelder oberhalb der Gipfel durch und im Süden, etwa von den Karnischen Alpen bis zu den Julischen Alpen, stecken die Berge in dichten Wolken aus denen es bereits regnet bzw. oberhalb von rund 1500 bis 1900 m schneit. Im Tagesverlauf zieht von Nordwesten eine schwache Kaltfront herein, dichte Wolken ziehen auf und bringen am Nachmittag zwischen Bregenzer Wald und Berchtesgadener Alpen ein paar Schauer, die Schneefallgrenze sinkt dabei auf rund 1600 m. Weitgehend trocken bleibt es sowohl im Nordosten, als auch im Südwesten, insgesamt am meisten Sonne gibt es voraussichtlich von den Bergamasker Alpen über die Gardaseeberge bis zu den Dolomiten. Allgemein kühler, westlich der Tauern kommt Nordföhn auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Dienstag, 26.10.2021

    Vom Schweizer Nordalpenraum bis zur Vanoise verläuft der Tag trüb, die Berge stecken in Nebel und die Sichten sind entsprechend schlecht. Hier ziehen tagsüber auch Schauer durch, Schnee fällt dabei bis auf rund 1600 m herab, wobei in Summe kaum mehr als 5 bis 10 Zentimeter Neuschnee zu erwarten sind. Überall sonst überwiegt nochmals freundliches, zeitweise sonniges Wetter, höchstens vereinzelte Schauer greifen am Nachmittag auf den italienischen Alpenraum über. Mit lebhaften Nordwind kühler.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Im Nordalpenraum bleibt am Mittwoch vorerst noch viel Restfeuchte in Form von tiefer bzw. hochnebelartiger Bewölkung mit Obergrenzen um 2000 bis 2500 m zurück. Mit zunehmenden Hochdruckeinfluss lockern Wolken auf, im Westen setzt sich die Sonne bis um die Mittagszeit verbreitet durch, weiter im Osten sollten die hartnäckigen Hochnebelfelder im Laufe des Nachmittags ebenfalls weichen. Ganztags sonniges Bergwetter in den Südalpen. Mit Nordwind kühler, Nullgradgrenze um 2500 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch steigt der Luftdruck von Westen her wieder an, auf den Bergen herrschen über weite Strecken sonnige und stabile Verhältnisse. Als recht hartnäckig dürften sich jedoch die hochnebelartigen Restwolken entlang des nördlichen Alpenrandes erweisen, hier setzt sich die Sonne im Tagesverlauf erst nach und nach durch. Bewölkter ist es auch im Bereich der südlichen Alpenausläufer, spieziell in den Cottischen Alpen wo sich feuchte Luftmassen mit kräftigen Ostwind an den Bergen stauen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Am Donnerstag und Freitag dominiert Hochdruckeinfluss das Wetter der Ostalpen. Auf den Bergen gibt es damit meist strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen. Mit Unsicherheiten behaftet bleibt aber die Verbreitung von Nebel- und Hochnebelfeldern. Zum Wochenende hin dürfte sich aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Freitag mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Hoher Luftdruck sorgt im Norden der Westalpen auch am Donnerstag für gutes Bergwetter, abseits der morgendlichen Nebel und Hochnebelfelder dominiert der Sonnenschein. Die südlichen Regionen liegen dagegen weiterhin im Einflussbereich eines Tiefs, das für wolkige und windige Bedingungen sorgt. Am Freitag wird dieses Tief abgedrängt, an der Vorderseite eine ausgepägten Troges dreht die Strömung auf Südwest und setzt im Ital. Alpenraum Wolkenstau ein. Am Wochenende dürfte sich dann aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Donnerstag hoch, danach mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Am Donnerstag und Freitag dominiert Hochdruckeinfluss das Wetter der Ostalpen. Auf den Bergen gibt es damit meist strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen. Mit Unsicherheiten behaftet bleibt aber die Verbreitung von Nebel- und Hochnebelfeldern. Zum Wochenende hin dürfte sich aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Freitag mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Hoher Luftdruck sorgt im Norden der Westalpen auch am Donnerstag für gutes Bergwetter, abseits der morgendlichen Nebel und Hochnebelfelder dominiert der Sonnenschein. Die südlichen Regionen liegen dagegen weiterhin im Einflussbereich eines Tiefs, das für wolkige und windige Bedingungen sorgt. Am Freitag wird dieses Tief abgedrängt, an der Vorderseite eine ausgepägten Troges dreht die Strömung auf Südwest und setzt im Ital. Alpenraum Wolkenstau ein. Am Wochenende dürfte sich dann aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Donnerstag hoch, danach mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Am Donnerstag und Freitag dominiert Hochdruckeinfluss das Wetter der Ostalpen. Auf den Bergen gibt es damit meist strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen. Mit Unsicherheiten behaftet bleibt aber die Verbreitung von Nebel- und Hochnebelfeldern. Zum Wochenende hin dürfte sich aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Freitag mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Donnerstag, 28.10.2021

    Hoher Luftdruck sorgt im Norden der Westalpen auch am Donnerstag für gutes Bergwetter, abseits der morgendlichen Nebel und Hochnebelfelder dominiert der Sonnenschein. Die südlichen Regionen liegen dagegen weiterhin im Einflussbereich eines Tiefs, das für wolkige und windige Bedingungen sorgt. Am Freitag wird dieses Tief abgedrängt, an der Vorderseite eine ausgepägten Troges dreht die Strömung auf Südwest und setzt im Ital. Alpenraum Wolkenstau ein. Am Wochenende dürfte sich dann aus heutiger Sicht eine kräftige Südföhnlage aufbauen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Donnerstag hoch, danach mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 24.10.2021 um 12:18 Uhr. Nächste Aktualisierung am 25.10.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: