Logo Sektion Weitwanderer

Neues für Weitwanderer (Neues für Weitwanderer)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Neues für Weitwanderer

Liebe Weitwanderer!    

Die Meldungen sind nach den 10 großen österreichischen Weitwanderwegen sortiert. Die Etappennummer bezieht sich auf die Wanderführer unserer Sektion (erhältlich im Webshop freytag & berndt). Es ist durchaus möglich, dass einige dieser Neuerungen in den derzeit gültigen Wanderführern bereits eingearbeitet sind, sie werden jedoch einige Zeit stehen gelassen, damit auch Wanderer, die nicht die letzte Ausgabe besitzen, diese Hinweise finden.

Änderungen für andere Wege (Rund- und Hauptwanderwege sowie Europäische Fernwanderwege) sind im Anschluss an die 10 Österreichischen Weitwanderwege beschrieben.

Sollten Ihnen bei Ihren Begehungen Änderungen auf Wegen, Schwachstellen im Bereich der Markierungen, aufgelassene Kontrollstellen und ähnliches mehr bekannt werden, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit. Wir werden diese Informationen so rasch wie möglich veröffentlichen, damit auch andere Weitwanderer davon profitieren können. Genauso dankbar sind wir für Hinweise, wenn sich Meldungen als veraltet entpuppen.

Für Korrekturen, Ergänzungen in den Wanderführern dankt unser Wege-Team.

Hier finden Sie eine Übersicht über die neuesten Meldungen, Details dazu weiter unten auf dieser Seite beim entsprechenden Weg.

18. September: Quartiere Hardegg

13. September: Sperre Aufgang Hainburger Donaubrücke (WWW07)

13. September: vorübergehende Sperre Hochweißsteinhaus (WWW03)

12. September: Neue Pilgerunterkunft (WWW06)

23. August: Wegsperre Hoher Freschen (WWW01)

18. August: Brücke über Gletscherbach des Waxeggkees weggespült (WWW02)

18. August: Wiedereröffnung Knödelhütte (WWW05)

17. August: Kontakt Schneealpenhaus (WWW01)

17. August: Quartiere Kobersdorf (WWW02, WWW07)

17. August: GH in Gschaidt schließt (WWW07)

17. August: Änderungen Priesshütte (WWW09)

10. August: Neueröffnung Schmollhube (WWW05)

8. August: Nächtung Schutzhaus Eisernes Tor (WWW04)

7. August: Nächtigung Erzherzog-Johann-Hütte (WWW09)

6. August: Münchner Haus geschlossen (WWW01)

2. August: Wegsperre Hallstatt/Wiesberghaus (WWW01)

1. August: Anhalter Hütte geöffnet (WWW01)

1. August: Loreahütte 2021 geschlossen (WWW01)

1. August: Alois-Günther-Haus geschlossen (WWW02)

1. August: Kurzfristige Schlließung Karwendelhaus (WWW01)

31. Juli: Wegverlegung Loferer Steinberge (WWW01)

31. Juli: Brücke über Gr. Krems schadhaft (WWW05)

31. Juli: Änderung des Wegverlaufs nahe Arbesbach (WWW05, WWW08)

31. Juli: Wegsperre nahe Karlstift (WWW05)

31. Juli: Nächtigung Liebenau (WWW05)

31. Juli: Nächtigung Altmelon (WWW05, WWW08)

31. Juli: Hocheckschutzhaus geschlossen (WWW04)

13. Juli: Nächtigungsmöglichkeit Heiligengeistklamm (WWW03)

12. Juli: Versicherungen Stinzesteig (WWW03)

11. Juli: Kontaktdaten Lizumerhütte (WWW02)

9. Juli: Update Koralpenhaus (WWW05)

7. Juli: Übernachtung Kaiserhaus (WWW01)

6. Juli: Wiedereröffnung Anhalter Hütte (WWW01)

18. Juni: Nächtigungsmöglichkeit Krampen (WWW01)

13. Juni: Kontakt Wolfsberger Hütte (WWW08)

6. Juni: Update Soleleitungsweg (WWW01)

31. Mai: Unterkunft Liebenau (WWW05)

30. Mai: Update Nebelsteinhütte (WWW05, WWW06, WWW07, WWW08)

26. Mai: Wegsperre bei Weißenbach/Attersee aufgehoben, Hinweis entfernt (WWW04)

26. Mai: Update Koralpenhaus (WWW05)

25. Mai: bevorstehende Neueröffnung Ghf. Riepl (WWW03)

24. Mai: Brückensperre bei Großhöflein (WWW02, WWW06)

20. Mai: Update Öffnungszeiten Gleinalmschutzhaus (WWW02, WWW05)

20. Mai: Update Öffnungszeiten Nebelsteinhütte (WWW05, WWW06, WWW07, WWW08)

8. Mai: Zahlreiche Ergänzungen/Korrekturen betreffend Quartiere am Steirischen Mariazellerweg (WWW06)

4. Mai: Zahlreiche Ergänzungen/Korrekturen betreffend Quartiere am Wiener Mariazellerweg (WWW06)

27. April: Update Bärenschützklamm (WWW02)

26. April: regiomobil (WWW03, WWW05)

26. April: Winterraum Stüdlhütte gesperrt (WWW02)

18. April: Öffnungszeiten Gleinalmschutzhaus (WWW02, WWW05)

9. April: Nächtigunsmöglichkeiten Gamlitz (WWW03)

7. April: Kontakt Sticklerhütte (WWW02)

30. März: Unterkunft Sölkpass (WWW09)

16. März: Unterkunft Gaaden (WWW04, WWW06)

16. März: Wegsperre Schöpfl abgelaufen, Hinweis entfernt (WWW04)

15. März: Unterkunft Mayerling (WWW01, WWW06)

9. März: Neue Kontaktinformation Grundbauerhütte (WWW01, WWW06)

22. Februar: Neue Pächter Goldeckhütte (WWW10)

18. Februar: Griesner Alm durch Brand zerstört (WWW01)

16. Februar: GH Höhwirt geschlossen (WWW07)

9. Februar: Wegsperre Mahdlgupf (WWW04)

28. Jänner: Hinweis zur Variante entlang des Murufers (WWW03)

8. Jänner: Wiedereröffnung Ghf. Goldener Löwe in Türnitz (WWW06)

Weitwanderweg 01 - Nordalpenweg

2. Etappe (Burgenland-Route): Der Florianihof in Mattersburg ist geschlossen. Mit den M-24 Appartments steht nun jedoch wieder eine Nächtigungsmöglichkeit in Mattersburg zur Verfügung.

3. Etappe (Burgenland-Route): Die Telefonnummer des GH Fally lautet anders als im Wanderführer angegeben 02629/7205. (Juli 2020)

4. Etappe (Burgenland-Route): Infolge der Bauarbeiten für den Semmeringbasistunnel ist ein Teil des Weges zwischen der Schanzkapelle und der nach Maria Schutz führenden Straße nicht begehbar. Es wird einstweilen empfohlen, die in der Mitte des Hangs weiter in den Göstritzgraben und schließlich in einer Kehre zur Straße nach Maria Schutz führende Forststraße zu benutzen.

5. Etappe (Burgenland-Route): Das Pinkenkogelhaus ist aufgrund von Umbauarbeiten auf unbestimmte Zeit geschlossen (August 2018).

1. Etappe (Wiener Route): Die Kammersteiner Hütte hat Montag und Dienstag Ruhetag und ist im August geschlossen.

Das Gästehaus Itzlinger in Mayerling ist geschlossen.

3. Etappe (Wiener Route): Die Gauermannhütte hat eine neue Tel. 0664/8417395

4. Etappe (Wiener Route): Die Edelweißhütte hat neue Pächter, Telefonnummer, Saisonzeiten und Ruhetage: http://www.edelweisshuette.at/

6. Etappe: Schneealpenhaus: die im WF angegebene Handynummer ist nicht mehr gültig, bitte die Festnetznummer 03857/‌2190 benutzen! (August 2021)

7./8. Etappe: In Krampen kann "Bei Reinhard" (Info hier) genächtigt werden, Tel. 0664/73018382, reisingerr@aon.at. Somit muss nicht nach Neuberg an der Mürz gewandert werden (Ersparnis ca. 3/4 Std.)

8. Etappe: Die Telefonnummer der Grundbauerhütte auf der Kleinveitschalm lautet 0664/2209171.

9. Etappe: Die Voisthalerhütte hat neue Pächterinnen: Telefon Hütte 03861/24184. Telefon Mobil 0676/574 60 53. Im September 2021 wurde die "neue" Hütte bezogen, die alte ist bereits abgerissen.

21. Etappe (Alpinvariante am Dachstein): Der Soleleitungsweg nach Hallstatt ist auch 2021 gesperrt.

Im Bereich der Reißgangschlucht sind einige Sicherungen ausgerissen, der Weg ist tw. in schlechtem Zustand. (Meldung eines Wanderers vom 2. August 2020)

Variante über das Eduard-Matras-Haus zum Riemannhaus: Der Weg führt nicht über die „Übergossene Alm“ (auf alten Karten ist der Weg noch über den Gletscher eingezeichnet), sondern entlang der Südwandabstürze über den Kummetstein und unterhalb des Lamkopfes bis an die Teufelslöcher heran, wobei ein kurzes flaches Stück des Gletschers gequert wird. Der steile, westliche Bereich des Gletschers unter dem Hochseiler ist durch eine Felszunge unterbrochen. Hier wird besser nicht der Markierung gefolgt (abschüssiger Gletscher, auf dem man abrutschen kann), sondern man quert diese Felszunge (etwa 180 m) weiter westlich ohne Gletscherberührung, um dann über den gesicherten Herzogsteig (Weg 401, Klettersteig A-B), vorbei ...

28. Etappe: Da es auf der Loferer Alm keine Nächtigungsmöglichkeit gibt, wird empfohlen, in Lofer zu nächtigen. Eine Gondelbahn verkehrt zwischen Lofer Ortsmitte und der Loferer Alm. Wer im Bereich Steinplatte unterbrechen möchte, kann von dort mit der Gondelbahn nach Waidring fahren (Betriebszeit: Mitte Juni bis Oktober 09 - 16.45 Uhr), um am nächsten Tag wieder auf der Steinplatte fortzusetzen (beim Kauf der Karte darauf hinweisen, dass man in Waidring nächtigt - mögliche Ermäßigung).

29. Etappe (Alpinvariante): Aus Sicherheitgründen wurde der Weg von der Schmidt-Zabierow-Hütte nach Waidring verlegt. Man geht von der Hütte nun westlich über das Wehrgrubenjoch nach Weißleiten und St. Ulrich am Pillersee. Von dort auf dem Jakobsweg nach Norden nach Waidring. Die Etappe verlängert sich dadurch um 1-2 Std. und sollte am besten in St. Ulrich oder Waidring geteilt werden.

30. Etappe: Die Griesner Alm am Weg zum Stripsenjochhaus wurde im Februar 2021 durch einen Großbrand zerstört und wird voraussichtlich erst im Sommer 2022 wieder zur Verfügung stehen.

32./33. Etappe: Das Kaiserhaus weist darauf hin, dass es nur mehr über 4 Zimmer verfügt, welche meist ausgebucht sind. Ohne Reservierung besteht kaum Chance auf Übernachtung. Alternativ steht der Ghf. Gwercherwirt in Pinegg zur Verfügung (Homepage).

35. Etappe: Das Karwendelhaus ist unter der neuen Tel.Nr. 0720/983554 zu erreichen. Es ist derzeit bis 4. August 2021 geschlossen.

37. Etappe (Alpinvariante über die Zugspitze): Das Münchner Haus auf der Zugspitze bleibt die gesamte Saison 2021 geschlossen. Information.

39. Etappe: Die Loreahütte bleibt 2021 geschlossen, keine Nächtigungsmöglichkeit!

Die Anhalter Hütte ist nach Generalsanierung ab sofort wieder geöffnet. Information.

40. Etappe: Eine Umgehung der schwierigen Teile des Lechtaler Höhenweges - zwischen Anhalter Hütte und Stuttgarter Hütte - ist auf der Hauptroute des Adlerweges über Bschlabs - Häselgehr - Elbigenalp - Bach - Holzgau - Hägerau - Steeg - Prenten und durch das Krabachtal zur Stuttgarter Hütte möglich.  Gehzeiten: Anhalter Hütte - Häselgehr 6 1/2 Std., Häselgehr - Steeg 6 Std., Steeg - Stuttgarter Hütte 5 Std. GI Lechtal, Elbigenalp Tel. 05634-5315. Karten: ÖK 2219, 2220, 2225; F&B WK 351; AV-K 3/4, 3/3, 3/2, 2/2; Kompass WK 24.

48. Etappe: Der Gratweg ab dem Hohen Freschen ist derzeit wg. einiger beschädigter Sicherungen auf Grund eines Hangrutsches gesperrt. Wir empfehlen, im Freschenhaus Erkundigungen einzuholen. (August 2021)

Weitwanderweg 02 - Zentralalpenweg

Band I (Hainburg - Tappenkarsee):

1. Etappe: Auf dem im Führer beschriebenen Privatweg von Rohrau nach Parndorf gibt es nach ca. 1 km einen Schranken mit Schild mit der Aufschrift "Privatweg - Betreten verboten". Nach Auskunft eines Gemeindearbeiters der Gem. Rohrau einen Gemeindearbeiter gibt es das Schild nur, damit keine Lastwagen fahren, der Wanderweg kann begangen werden.  (Mai 2021)

4. Etappe: Die Brücke über die A3 bei Großhöflein ist wg. Renovierungsarbeiten derzeit gesperrt. Eine Wanderin berichtet von folgender Umgehungsmöglichkeit: rechts vor Brücke neben der Autobahn auf einem Feldweg bis zur Bundesstraße Richtung Müllendorf, dann entlang der Bundesstraße bis knapp nach der Auf-/Abfahrt Müllendorf links bei einem Logistikzentrum rein und dann auf teilweise asphaltierten Wegen bis zur beschriebenen Müllhalde. Der Weg entlang der Bundesstraße ist nicht ungefährlich und ca. 1,5 bis 2 km. (Mai 2021)

5./6. Etappe: In Kobersdorf gibt es nur mehr die Unterkünfte Steiner und Schuschnigg, alle anderen sind geschlossen. (August 2021)

5. Etappe (Nebenroute 02A): Der Florianihof in Mattersburg ist geschlossen. Mit den M-24 Appartments steht nun jedoch wieder eine Nächtigungsmöglichkeit in Mattersburg zur Verfügung.

Direkt beim Stausee Forchtenstein gibt es lt. booking.com nun eine Ferienwohnung zu mieten.

8./9. Etappe: Das Alois-Günther-Haus am Stuhleck ist derzeit geschlossen, ein Pächter wird gesucht. Aktuele Informationen hier. (August 2021)

9. Etappe: Die Kontaktdaten des Roseggerhauses auf der Pretul lauten 0664/4618593, rosegger.schutzhaus@schikaneder.at (Juni 2020)

Das Schutzhaus am Hauereck ist geschlossen. 

Eine weitere Nächtigungsmöglichkeit in Alpl befindet sich neben der Waldschule: Gästehaus zur Waldschule (Homepage). In der angeschlossenen Imbissstube gibt es die Möglichkeit abendzuessen.

11. Etappe: Die Bärenschützklamm bleibt auch 2021 gesperrt. Zwischen dem Gh. Guter Hirte und dem unteren Klammeingang muss über den "Prügelweg" (Weg Nr. 746) ausgewichen werden. Oder es kann zwischen Straßegg und Hochangerschutzhaus die Nebenroute 02A benutzt werden (Update April 2021)

11. Etappe (Nebenroute): Das Kernstockhaus auf dem Rennfeld ist ab 7.1.2021 wieder unter neuem Pächter geöffnet (in der Wintersaison vorerst von Freitag bis Sonntag). Link.

13. Etappe: Das Gleinalmschutzhaus hat heuer im Mai und Juni am Montag Ruhetag. Weitwanderer können trotzdem nächtigen, Voranmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich. (Mai 2021)

Es wird angeraten, dieses Wegstück in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte September zu begehen, da das Gleinalm-Schutzhaus nur in dieser Zeit geöffnet ist. Außerhalb dieser Zeit kann großräumig über Übelbach ausgewichen werden, wo Nächtigungsmöglichkeit besteht. Alternativ kann vom Fensteralmsattel nach links in ca 1 1/4 Std. zur Almhütte Plotschenbauer (0664/73296500) abgestiegen, wo Nächtigungsmöglichkeit besteht (am nächsten Tag muss der Weg wieder zurück gegangen werden).

Die Forststraße im Bereich Wurzegg wurde bis zum Fensteralmsattel verlängert, der Wanderweg existiert in diesem Bereich nicht mehr, die Markierung wurde bereits auf die Forststraße verlegt. (Juni 2020)

Seit Mai 2017 ist die im Wirtschaftsgebäude des Gleinalm-Schutzhauses befindliche Notunterkunft geschlossen und daher leider nicht mehr zugänglich. 

14. Etappe: Oskar-Schauer-Haus Tel. 0664/7692505, 03144/80019, Mai bis Oktober, Mo, Di Ruhetage, ständig offene Notunterkunft, Homepage;

Steinplanhütte: Tel. 03512/72210, Mai bis Ende Oktober, www.steinplan-schutzhaus.naturfreunde.at.

17. Etappe: Die Wege 02 und 02A von Hohentauern bzw. vom GH Moscher zur Edelrautehütte wurden durch Waldarbeiten zerstört. Derzeit ist es nur auf der Mautstraße möglich zur Hütte zu wandern. (Meldung vom August 2020)

18. Etappe: Die Gamperhütte (früher Zwischenquartier auf der langen Etappe von der Edelrautehütte zur Planneralm) ist bei Bedarf telefonisch unter 0680/5878422 zu erreichen.

20. Etappe: Die Mörsbachhütte ist verkauft, die Zukunft ungewiss. ÜN nach Voranmeldung beim nebenan gelegenen Mörsbachwirt. Tel. 03680/211 oder 0676/9302343.

23. Etappe: Neue Telefonnummer der Breitlahnhütte 0720/517462 (Juli 2017)

26. Etappe: Die aktuelle Telefonnummer der Keinprechthütte lautet 0664/4330346. (Juli 2020)

27. Etappe: Seit der Saison 2019 hat das DAV Haus in Obertauern (Homepage) auch im Sommer geöffnet. Die Telefonnummer lautet 06456/7307.


Band II (gletscherfreie Route 02A): 

1. Etappe: Die Telefonnummer der Gamskarkogelhütte lautet: 0664/2028507, Homepage.

14./15. Etappe: Die Telefonnummern der Lizumer Hütte lauten 05224/52111 und 0664/9272117. (Juli 2021)

15. Etappe: Wegen drohender Felssturz- und Hangrutschgefahr wurde der Weg zwischen Lizumer Hütte und der sog. Mittleren Geiergrube neu trassiert und betafelt. Er folgt entlang der Lizumer Böden in den Talgrund und unterhalb der Sonnenspitze in Kehren hinauf zur Unteren Geiergrube. Hier trifft er auf den aufgelassenen, von links kommenden Weg 302A (323), dem er nach rechts folgt.

27. Etappe: Abstieg von der Ascher Hütte: Der parallel zum Schallerbach verlaufende Weg ist ab der Talstation der Versingbahn gesperrt. Der Abstieg nach See muss ab dort auf nachstehend beschriebenen Zufahrtsweg erfolgen:

Wir kommen in nordwestl. Richtung herab zur Waldgrenze, wo wir ab der Talstation der Seilbahn links dem Fahrweg zur Medrigalm folgen. Dort halten wir uns beim Bergrestaurant Medrigalm rechts, ein weiterer Fahrweg bringt uns in drei großen Kehren in den Bereich der Rodelbahn im Kirchwald. Noch im Wald wendet sich unser Weg von der südl. in westl. Richtung hinunter in die Ortsteile Winkl und Klaus der Gemeinde See. Von der Ortschaft See im Paznauntal übersetzen wir die Straße...


Band III (hochalpine Routen 02 und 02B):

1. Etappe: Die Kontaktinfos der Sticklerhütte lauten ab 2021: 0664/5250454 und sticklerhuette-muhr@sbg.at.

7. Etappe: Alpengasthof „Alter Pocher“: 04824/20315, www.alterpocher.at, Mitte Mai bis Ende Sep­tember;

9. Etappe (Normalroute 02B): Der Winterraum der Stüdlhütte ist bis auf weiteres wegen Einsturzgefahr gesperrt. (April 2021)

9. Etappe (hochalpine Route): Derzeit ist - wieder einmal - der Gamsgrubenweg auf Grund von Steinschlag gesperrt. Auf dem Weg zur Oberwalderhütte sind ca. 300 Hm mehr einzuplanen (Abstieg zur Pasterze und Wiederaufstieg). (August 2020)

20. Etappe: Über den Gletscherbach vom Waxeggkees ist die Brücke weggespült. Entweder mach sucht sich einen Weg durch den Bach und bekommt gewiss nasse Füße oder steigt von der Berliner Hütte zur Alpenrosenhütte ab und wanderntvon hier am markierten Weg 520 an der Waxeggalm vorbei wieder auf die Moräne des Waxeggkees (Mehraufwand 15 Minuten). (August 2021)

32. Etappe:  Abstieg von der Ascher Hütte: Der parallel zum Schallerbach verlaufende Weg ist ab der Talstation der Versingbahn gesperrt. Der Abstieg nach See muss ab dort auf nachstehend beschriebenen Zufahrtsweg erfolgen:

Wir kommen in nordwestl. Richtung herab zur Waldgrenze, wo wir ab der Talstation der Seilbahn links dem Fahrweg zur Medrigalm folgen. Dort halten wir uns beim Bergrestaurant Medrigalm rechts, ein weiterer Fahrweg bringt uns in drei großen Kehren in den Bereich der Rodelbahn im Kirchwald. Noch im Wald wendet sich unser Weg von der südl. in westl. Richtung hinunter in die Ortsteile Winkl und Klaus der Gemeinde See.

37. Etappe: Der Weg zwischen Saarbrücker Hütte und Plattenjoch wird in der bisherigen Form nicht mehr erhalten und es wird abgeraten, den Weg über den Kromergletscher zu begehen. Der Ausweichweg führt über die Seelücke auf die Schweizer Seite und von dort wieder hin zum Plattenjoch https://www.outdooractive.com/de/wanderung/montafon/tuebinger-huette-neuer-weg-zur-saarbruecker-huette/14608201/

42. Etappe: Die in älteren Wanderführern erwähnte Nächtigungsmöglichkeit in Silum gibt es nicht mehr. Alternativen: Berggasthof Sücka +423/2632579, Mai bis Mitte Oktober, www.suecka.li; Gafadurahütte +423/7871428, www.gafadurahuette.li, Anfang Juni bis Mitte Oktober;

Weitwanderweg 03 - Südalpenweg

1. Etappe: Die in einigen Wanderführern vorgeschlagene Variante entlang der Mur ist derzeit nur bis zur Fußgänger- und Radwegbrücke Donnersdorf/Apace begehbar, dort muss dem Fahrweg zurück zur Originalroute gefolgt werden. Der weitere Weg entlang der Mur ist wg. einer fehlenden Brücke über den Gnasbach nicht möglich.

Der Ghf. Gutmann in Mureck vermietet keine Zimmer mehr. Einkehrmöglichkeit ist weiterhin gegeben. Alternativ kann im Hotel Reineldis in der Bahnhofstraße, in der Pension Steirerland in der Grazer Straße oder bereits zuvor im GH Röck am Röcksee übernachtet werden.

2.-4. Etappe (Haupt- und Nebenrouten): Zwischen Spielfeld und St. Pongratzen liegen immer wieder Haltepunkte des regioMobil (050/161718, www.‌regiomobil‌.st) sowie des WEINmobil (03454/94127) auf der Route. Information und Fahrtbuchung unter den angebenen Nummern.

3. Etappe (Hauptroute): Nächtigungsmöglichkeiten in Gamlitz: z.B. Gästehaus Michaela Keber (0664/6561709, www.keber.eu), Gästehaus Graf (0664/‌9211627, gaestehaus.graf@gmx.at), Landgasthof Wratschko (03453/‌2647, www.wratschko.at) (April 2021)

3. Etappe (Variante entlang der südsteirischen Weinstraße): Südwestlich des Lubekogels verläuft der Weg nun nicht mehr durch das Gehöft Oberzozel und über dessen Zufahrtsweg sondern linker Hand durch die Weinberge. Auf die Abzweigung beim Trafohäuschen achten!

3. Etappe (Variante 03B Heiligengeistklamm): Oberhalb der Heiligengeistklamm gibt es mit dem Hotel & Wirtshaus Zangl (vlg. Waucher) eine Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit. Kontakt: 03454/70093, office@hotel-zangl.at. Informationen auf Facebook. (Juli 2021)

8. Etappe: Der Ghf. Riepl hat neue Pächter und eröffnet demnächst neu. Aktuelle Informationen auf der Facebook-Seite. Somit muss nicht mehr ins slowenische Sv. Ana ausgewichen werden, wo aber weiterhin Nächtigungsmöglichkeit besteht. (Mai 2021)

13. Etappe: Der Stinzesteig (Übergang vom Bodental ins Bärental) wurde von der Sektion Klagenfurt mit zusätzlichen Seilsicherungen versehen, sodaß er ab sofort wieder als "rot" (mittelschwerer Alpinweg) statt "schwarz" (schwieriger Alpinweg) eingestuft wird.

Die Klagenfurter Hütte hat einen neuen Pächter, Infos auf der Hüttenseite

14. Etappe: Wegänderung: Nach ..... Teichwiese (600 m) lautet der Text wie folgt: Ab der Kreuzung mit dem Weg 675 (Rosenbach – Quadia – Kahlkogel) führt der Weg 603 zur Straße Maria Elend – Rosenbach und weiter in den Bereich der Teichwiese. Bei der folgenden Kreuzung mit dem Weg 676 wird nach rechts (nach links geht es abermals zur Quadia) abgebogen. Unser Weg verläuft nun – gemeinsam mit dem Weg 676 – zur Brücke über den Rosenbach, überquert den Bach zur Kontrollstelle Matschnig (Brandstätter) in Rosenbach, wobei dem …… (hier wieder weiter im Text)

15. Etappe: Die Bertahütte hat eine neue Tel.-Nr.: 0664/7943057.

16. Etappe: Der Chef des Hotel Vitranc in Podkoren (www.vitranc.si) holt Wanderer gegen Gebühr vom Wurzenpass ab (Tel. +386/45809-520).

18. Etappe: Die Feisteritzeralm-Schutzhütte hat eine neue Telefonnummer: +39/333/7700365.

Das Rifugio Nordio-Deffar ist seit Juni 2018 wieder geöffnet und wird von Mitte Juni bis Mitte September voll bewirtschaftet, darüber hinaus an Wochenenden von 15. Mai bis 31. Oktober. Die Telefonnummer lautet +39/320/8151052.

21. Etappe: Das Plöckenhaus ist wieder geschlossen. www.ploeckenhaus.at.

Der GH Untere Valentinalm hat seit 2018 einen neuen Pächter, Tel. 0664/8419950, Webseite.

22./23. Etappe: Das Hochweißsteinhaus ist vorbübergehen geschlossen (Aktuelle Informationen). Als Alternative für das Hochweißsteinhaus bieten sich das Rifugio Sorgenti del Piave (Tel: +39 334 779 9175) oder das Rifugio Calvi (https://www.rifugiocalvi.com) an. (13. September 2021)

28. Etappe: Die Wegsperre von der Stallaalm zur Rossalm ist aufgehoben (Sommer 2020).

Weitwanderweg 04 - Voralpenweg

4. Etappe (Nordroute): Das Johann-Enzinger-Haus am Hegerberg bietet derzeit keine Übernachtungen an. (Stand September 2020)

2. Etappe (Südroute): Die im Wanderführer angegebene Nächtigungsmöglichkeit Appartment Raimund in Gaaden existiert nicht mehr. (März 2021)

3./4. Etappe (Südroute): Derzeit sind wg. Renovierungsarbeiten keine Nächtigungen im Schutzhaus Eisernes Tor am Hohen Lindkogel möglich. (August 2021)

4. Etappe (Südroute): Das Hocheck-Schutzhaus ist derzeit wieder geschlossen und sucht einen neuen Pächter. (Juli 2021)

5. Etappe (Südroute): Der Hinweis auf der Seite der Enzianhütte, man habe durchgehend geöffnet ist (lt. Meldung eines Wanderers vom 27. April 2018) nicht ganz korrekt. Von Montag 10 Uhr bis Dienstag vormittag bleibt die Hütte geschlossen, außer für größere Gruppen).

8./9. Etappe (Südroute): Die Julius-Seitner-Hütte ist wg. Generalsanierung geschlossen. Vollständiger Betrieb voraussichtlich erst wieder im Sommer 2021.

15. Etappe: György Dávid ist seit 11. Juni 2020 der neue Pächter der Grünburger Hütte. Die Hütte ist unter 0660/8466253 sowie unter gruenburgerhuette@gruenburgerhuette.or.at zu erreichen.

23. Etappe: Änderung des Wegverlaufs ab Fürstenbrunn, anstatt der L237 zu folgen wandert man nun auf Forstwegen im Bereich Holzeck (Karte). Wir danken der Sektion Salzburg für die Bemühungen, den Weg von der Straße wegzuverlegen. (Frühjahr 2020)

24. Etappe (Maximiliansweg): Ein Wanderer berichtet von Markierungsmängeln zwischen Bad Reichenhall und Ruhpolding (Meldung vom 13.8.2018).

Weitwanderweg 05 - Nord-Süd-Weitwanderweg

1./2. Etappe: Der Landgasthof in Liebenau hat seinen Restaurantbetrieb eingestellt, Nächtigung ist weiterhin möglich. (Mai 2021)

2. Etappe: Knapp nach dem Friedhof in Arbesbach gibt es eine Wegänderung: Anstatt der im Wanderführer beschriebenen Route ("A-Mast", "markante Föhre") verlässt man nach dem Passieren des Friedhofs die Straße in den ersten Feldweg nach links, dann gleich rechts hinauf. Bei einer Holzbrücke trifft man wieder auf die alte, in den Karten verzeichnete Route. (Juli 2021)

In Altmelon ist Nächtigung auch im GH Spiegl möglich. Homepage.

In Schönbach gibt es mit dem Lindenstüberl (Gemeindehomepage) nun wieder eine Einkehrmöglichkeit, (So, Mo Ruhetag) es stehen auch 3 Doppelzimmer zur Verfügung. (August 2020)

3. Etappe: Wir raten zur Vorsicht beim Überqueren des Stegs über die Große Krems (nach dem Eisenbahnviadukt nahe dem Weyer Teich). Unter dem "grünen Teppich" ist ein Brett schadhaft, Verletzungsgefahr!

9. Etappe: Die Schindlhütte in den Tormäuern wurde neu verpachtet: Tel.-Nr. 07485/67069, E-Mail, bew. April bis Oktober.

Das Ötscherschutzhaus hat neue Pächter und eine neue Telefonnummer: 0660/1272057.

12. Etappe: Die Voisthalerhütte hat neue Pächterinnen: Telefon Hütte 03861/24184. Telefon Mobil 0676/5746053. Im September 2021 wurde die "neue" Hütte bezogen, die alte ist bereits abgerissen.

16. Etappe: Das Almgasthaus Schmollhube hat Fr-So zur Einkehr geöffnet (keine N) (August 2021)

Seit Oktober 2019 wird das Mugelschutzhaus von neuen Pächtern bewirtschaftet. Die neue Telefonnummer lautet 0664/1991210.

17. Etappe: Die Forststraße im Bereich Wurzegg wurde bis zum Fensteralmsattel verlängert, der Wanderweg existiert in diesem Bereich nicht mehr, die Markierung wurde bereits auf die Forststraße verlegt. (Juni 2020)

Das Gleinalmschutzhaus hat heuer im Mai und Juni am Montag Ruhetag. Weitwanderer können trotzdem nächtigen, Voranmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich. (Mai 2021)

Es wird angeraten, dieses Wegstück in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte September zu begehen, da das Gleinalm-Schutzhaus nur in dieser Zeit geöffnet ist. Außerhalb dieser Zeit kann großräumig über Übelbach ausgewichen werden, wo Nächtigungsmöglichkeit besteht. Alternativ kann vom Fensteralmsattel nach links in ca 1 1/4 Std. zur Almhütte Plotschenbauer (0664/73296500) abgestiegen, wo Nächtigungsmöglichkeit besteht (am nächsten Tag muss der Weg wieder zurück gegangen werden).

Hinweis für Wanderer direkt zum Gleinalmschutzhaus gehen: vom Fensteralmsattel entfernt kann in Richtung Plotscherbauer in ca. 1/4 Std. eine Quelle erreicht werden.

Seit Mai 2017 ist die im Wirtschaftsgebäude des Gleinalm-Schutzhauses befindliche Notunterkunft geschlossen und daher leider nicht mehr zugänglich.

18. Etappe: Die aktuellen Kontaktinformationen des Oskar-Schauer-Hauses lauten: Tel. 0664/7692505, 03144-80019, Mai bis Oktober, Mo, Di Ruhetage, ständig offene Notunterkunft, Homepage.

19. Etappe: Die Knödelhütte ist seit 2021 wieder offen und steht zur Einkehr bereit. Die Telefonnummer lautet 0664/2449643.

Übernachtet werden kann im neu verpachteten Barbarahaus. Die Telefonnummer lautet 0664/7663668. Information.

Das ÖAV-VH Gasthof Tilz hat den Restaurantbetrieb eingestellt, es werden jedoch Apartments vermietet, auf Wunsch auch mit Frühstück. Weiters ist beim Privatquartier Berghof mind. 1 Woche im Vorhinein zu reservieren.

20. Etappe: Auf der Weinebene befindet sich ein Haltepunkt des regioMOBIL (Mikro-ÖV System, "Sammeltaxi"). Information bzw. Fahrtbuchung unter 050/161718 oder www.regiomobil.st.

21. Etappe:  Die Grillitschhütte hat neue Pächter, die Telefonnummer lautet 0676 6415830. Übernachtungen im Matratzenlager sind wieder möglich.

Die Telefonnummer der Grünangerhütte lautet 0664/1355285.

Das Koralpenhaus ist derzeit wg. Totalsanierung geschlossen. Es wird empfohlen, auf der Weinebene, in der Grillitschhütte oder in bei der Brendlhütte zu nächtigen. Da sich die Bauarbeiten durch den langen Winter verzögert haben, ist nicht vor Okober 2021 mit Nächtigungsmöglichkeit zu rechnen. Aktuelle Informationen auf www.koralpenschutzhaus.at.

Die Schwanberger Brendlhütte wurde 2018 neu übernommen, die neue Telefonnummer lautet 0664/1336764. Übernachtung wieder möglich!

22. Etappe: Zwischen St. Katharina in der Wiel und Eibiswald befinden sich entlang des NSWW mehrere Haltepunkte des regioMOBIL (Mikro-ÖV System, "Sammeltaxi"). Information bzw. Fahrtreservierung unter 050/161718 oder www.regiomobil.st.

Weitwanderweg 06 - Mariazeller Wege

Mariazell

Das als Übernachtungsmöglichkeit angeführte Salvatorheim, Abt.-Severin-Gasse 7, 8630, Mariazell, ist geschlossen! Im Zentrum bietet sich das „Marienheim“ der Grazer Schulschwestern, Pater Heinrich Abelplatz 3 (direkt oberhalb der Basilika) Tel. 03882/2545, an. Hotel Himmelreich, E-Mail mariazell@hotel-himmelreich.com.


Wiener Mariazellerweg 06:

1. Etappe: Das Hotel Landhaus Schindler in Perchtoldsdorf ist geschlossen. Genächtigt werden kann im Gasthaus Gerhard, Elisabethstraße 69, 2380 Perchtoldsdorf, Tel. 01/8659309, monika@gasthof-gerhard.at oder in der Villa Nina, Grillparzer Straße 55-57, 2380 Perchtoldsdorf, Tel. 01/8693135, office@villanina.at. (Mai 2021)

Die Kammersteiner Hütte hat Montag und Dienstag Ruhetag und ist im August geschlossen.

Das Gästehaus Itzlinger in Mayerling ist geschlossen. Beim Gasthof „Zum Alten Jagdschloss“ Streiche Filip Dujmovic und setze hotel-mayerling@aon.at. (Mai 2021)

1. Etappe (Mödlinger Variante): Pension Haus Schimek in Mödling ist geschlossen. Neu: Babenbergerhof, Babenbergergasse 3, 2340 Mödlich, Tel. 02236/222460, hotel@babenbergerhof.com (Mai 2021)

Die im Wanderführer angegebene Nächtigungsmöglichkeit Appartment Raimund in Gaaden existiert nicht mehr. Genächtig werden kann im Gästehaus Schäfberger, E-Mail monika49@a1.net (Mai 2021)

2. Etappe: Ghf Grüner Baum in Nöstach hat eine neue E-Mail-Adresse: office@gruener-baum.at, Anmeldung ist erforderlich. (Mai 2021)

Die E-Mail-Adresse der Pension Stricker in Hafnerberg ist ebenfalls Neu: w.stricker-hocheckblick@gmx.at. (Mai 2021)

Kleinmariazell: Streiche Fam. Harald Brunner und setze: Stiftstaverne, Tel. 0676/7331174, office@stiftstaverne-kleinmariazell.at (N) (Mai 2021)

Markt Kaumberg: Gasthof Kirchenwirt, neue E-Mail-Adresse: office@wax.at (Mai 2021)

3. Etappe: Die Kontaktdaten der Enzianhütte am Kieneck lauten 0676/490660 bzw. enzianhuette@kieneck.at (Mai 2021)

4. Etappe: Hotel Kaiser Franz-Josef in Rohr im Gebirge: berichtige Familie auf Strasser, Tel. 02667/26901, info@hotelkaiserfranzjosef.at , Voranmeldung erbeten. (Mai 2021)

„Zum Niederhans“ in St. Aegyd am Neuwalde: Die E-Mail-Adresse lautet gasthof@perthold.at (Mai 2021)

5. Etappe: Zwischen Dürnbach und Kernhofer Gscheid wurde der Weg wegen wiederholter Hangrutschungen verlegt (und entsprechend markiert). Man folgt hier im oberen Aufstiegsbereiches einer neu errichteten Forststraße.

Kernhofer Gscheid: Berichtige Raffinger auf „Göllerblick“ und Tel. auf 0664/4648753, office@goellerblick.at, keine N (Mai 2021)

Berichtige Alpengasthof Gscheid auf „Gschoadwirt“, Gscheid 7, 3195 Kernhof, Tel. 02768/7220 oder 0676/3603607, gasthof@gschoadwirt.com (Mai 2021)


Niederösterreichischer Mariazellerweg 06:

2. Etappe: Etwa 800 m nach der Stiftsmühle verläuft die Route über den Robert-Hammerling-Weg 624 zu der von Thaures kommenden Straße und sodann rechts weiter nach Großotten durch den Ort, bis zum Wegweiser nach Preinreichs.

4. Etappe: Der ehem. Gasthof „Zum Braunen Hirschen“ in Krumau bietet keine Einkehrmöglichkeit mehr, wird aber als Privatpension weitergeführt. Somit ist die Nächtigung weiterhin möglich. Tel.: 0660/3154815.

4. Etappe: Einkehrmöglichkeit in Schmerbach am Kamp, GH Trapel, Tel.-Nr. 02988/6275.

5. Etappe: Leider wurde der Gasthof Dunkler in Steinegg für immer geschlossen. Einkehrmöglichkeiten gibt es erst wieder in Rosenburg! Der Gasthof Alfred Zehethofer in Tautendorf (Tel. Nr. 02985/2403, E-Mail), bietet Nächtigungszimmer im zugehörigen Bauernhof.

6. Etappe: In Mittelberg besteht während der Heizperiode beim GH Hofbauer keine Nächtigungsmöglichkeit!
Ganzjährige Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit (sowie Möglichkeit zur Besichtigung des Weinkellers) im Winzerhof „Markus Gruber-Weine", Mittelberg 43, 3550 Langenlois, Tel. 02734/3924, E-Mail .

7. Etappe: In Oberbergern is der GH zum Goldenen Hirschen geschlossen.

8. Etappe, Wegen eines Besitzerwechsels ist die Begehung des MZWW 06 in Waitzendorf im Bereich des Reitclubs Hippolyt nicht mehr gestattet. Folgende Umgehung ist möglich: Nach Erreichen der Goldegger Straße wird dieser etwa 350 m bis zum Hotel Seeland gefolgt. Hier zweigt man in die Breitwiesenstraße nach rechts ab (Wegweiser Prinzersdorf – Hetzersdorf) und folgt ihr etwa 250 m. So erreicht man jenen Feldweg, der zur Unterführung der Westbahn führt. (Meldung v. April 2019)

9. Etappe: Die Kaiserkogelhütte hat Dienstag und Mittwoch Ruhetag, Tel. 02762/67242, eMail E-Mail.

10. Etappe: Der Gasthof Goldener Löwe (Punz-Bertl) in Türnitz ist derzeit geschlossen, Wiedereröffnung im Frühjahr 2021.


Burgenländischer Mariazellerweg 06:

1. Etappe: In Eisenstadt bieten sich nachstehende Übernachtungsmöglichkeiten an: Hotel Restaurant Ohr, Ruster Straße 51, Tel.-Nr. 02682/62460, Webseite. Villa Antica, Ruster Straße 12, Tel.-Nr. +43 7208 15501, 0664/283 75 90, E-Mail . Hotel Burgenland, Franz-Schubert-Platz 1, Teil.-Nr. 02682/6960, Webseite. Taxi Eisenstadt: 0699/18 28 28 48.

Die Brücke über die A3 bei Großhöflein ist wg. Renovierungsarbeiten derzeit gesperrt. Eine Wanderin berichtet von folgender Umgehungsmöglichkeit: rechts vor Brücke neben der Autobahn auf einem Feldweg bis zur Bundesstraße Richtung Müllendorf, dann entlang der Bundesstraße bis knapp nach der Auf-/Abfahrt Müllendorf links bei einem Logistikzentrum rein und dann auf teilweise asphaltierten Wegen bis zur beschriebenen Müllhalde. Der Weg entlang der Bundesstraße ist nicht ungefährlich und ca. 1,5 bis 2 km. (Mai 2021)

Änderung der Wegbeschreibung S. 119: Gegenüber der Burg Forchtenstein gehen wir rechts am (Forchtensteiner Hof) vorbei, entsprechend der Markierung etwa 100 m in die Reserlgasse, wo rechts ein geschotterter Weg (Wegweiser "GH Sauperzapf 5 Minuten") zu dem an der Straße Forchtenstein – Rosalia gelegenen Gasthof führt. Für die Fortsetzung unseres Weges müssen wir wieder hinunter in die Reserlgasse.

2. Etappe: In der 12. Zeile dieses Absatzes heißt es richtig: Nach ca. ¼ Std. gehen wir bei einer weiteren Brücke geradeaus weiter, folgen dem Forstweg und dem Bach in südl. Richtung eine weitere gute ¼ Std., überschreiten den Ofenbach und gehen auf dem Forstweg nach rechts, ehe wir nach einigen Minuten nach links steil hinauf einen Steig benützen (Mariazellerwegtafel 06) , der uns zu einer weiteren Forststraße bringt, in die wir nach rechts einschwenken und so die Straße Hochwolkersdorf – Schleinz erreichen.

4. Etappe: Der Berggasthof Mamauwiese hat mangels Pächter derzeit nur unregelmäßig geöffnet, es empfiehlt sich, vorher anzurufen. Übernachtung jedoch möglich. Informationen auf der Homepage. Tel. 02634/72088.

5. Etappe: Der Bauernhof Gramlhofer ist tel. nicht mehr erreichbar. Beim Mitterhofer (vlg. Fam. Zöchling) besteht weiter Nächtigungsmöglichkeit (nur Sommer)

6. Etappe: Die Kontrollstelle in Terz (GH Striegl, "Zur Österreichischen Grenze") hat - entgegen der Angabe im Wanderführer - leider geschlossen!


Salzburger Mariazellerweg 06:

6. Etappe: György Dávid ist ab 11. Juni 2020 der neue Pächter der Grünburger Hütte. Die Hütte ist unter 0660/8466253 sowie unter gruenburgerhuette@gruenburgerhuette.or.at zu erreichen.

7. Etappe: Anstelle „Unterlaussa“ lautet die Ortsangabe "Oberdambach".

Für den Abschnitt Waidhofen/Ybbs - Mariazell siehe auch die nachstehenden Informationen zum Oberösterr. Mariazellerweg.


Oberösterreichischer Mariazellerweg 06:

1. Etappe: Seite 62: 1. Satz soll richtig lauten: Für unseren Weiterweg wenden wir uns in die Landstraße (Fußgängerübergang), vorbei an der Ursulinenkirche ............. und im 2. Absatz, 4. Zeile, nach ........ "weiterzufahren" wird ergänzt: …… oder mit der Straßenbahnlinie 2 Ebelsberg zu erreichen.“

2. Etappe, Seite 67, letzter Absatz, 2. Zeile, lautet: ………………. Mariazellerweges, ein kurzes Stück dem Christkindlweg folgend, sodann rechts hinauf in die ………………

5. Etappe: Nächtigungsmöglichkeiten in Maria Seesal: Privatpension Obermüller (ganzjährig, Schwarzois 50, gelber Neubau gegenüber GH Jagawirt), Tel.: 07443/88309, E-Mail , sowie das Fasten- und Pilgerhaus (nahe der Kirche, Feb - Nov), Schwarzois 43-44, Tel. Nr. 07443/883 11, E-Mail).


Kärntner Mariazellerweg 06:

2. Etappe: Wanderer, die die Startetappe des Mariazellerweges noch bis zum Christofberg verlängern möchten, haben die Möglichkeit, am Bauernhof Riepl (vulgo Stöfl) zu nächtigen. Er liegt – mit kleinem Umweg (etwa 20 Min.) – südöstlich (rechter Hand) des Steinbruchkogels (Wegweiser „Haus Riepl"). Kontakt: Tel. +04224/2520, E-Mail


Steirischer Mariazellerweg 06:

1. Etappe: Die E-Mail vom Ghf. Hasewend lautet  hasewend@domaine-kilger.com (lediglich Nächtigung, kein Gastronomiebetrieb mehr)

Schwanberg: Frühstückspension Totz geschlossen. Stattdessen: Schwanberger Stüberl, Sonnenweg 1, 8541 Schwanberg, Tel. 03467/7115, info@schwanbergerstueberl.at, Montag, Dienstag Ruhetag, N.

Der Alpengasthof Gregorhansl bei Deutschlandsberg vermietet keine Zimmer mehr und der Gasthof Urbani-Weingarten nahe Schwanberg ist seit Anfang 2019 gänzlich geschlossen (Oktober 2019).

4. Etappe: Graz: Gasthaus Johann und Paul, neue Tel. Nr. 0316/572497, das Gasthof-Cafe Alt Eggenberg ist geschlossen.

4./5. Etappe, Ergänzung zum WF: Wer durch die Stadt Graz wandern möchte, dem sei folgende Route (8 km, 3 Std.) ans Herz gelegt: Wir gehen die Georgigasse stadteinwärts und wenden uns rechts in die Schloßstraße. Beim Schloss Eggenberg links in die Eggenberger Allee bis zur Straßenbahnremise nach der Kreuzung bei der Fachhochschule. Links in die Pommergasse, rechts in die Daungasse, durch die Schrebergartenanlage zum Hauptbahnhof (Unterführung). Weiter über den Bahnhofsvorplatz in die Keplerstraße, durch den Metahofpark zur Arbeiterkammer, danach links in den Volksgarten und zum Lendplatz. Dort rechts zur Mur, die über die Murinsel gequert wird. Über den Kriegssteig zum Uhrturm auf den Grazer Schlossberg (Kasematten, Glockenturm, Kanonenbastei, Türkenbrunnen). Durch den Stadtpark, vorbei am Stadtparkbrunnen in die Zinzendorfgasse (Leechkirche) und zum Sonnenfelsplatz bei der Karl-Franzens-Universität. Nun durch die Schubertstraße (Botanischer Garten) zum Hilmteich.

Hotel Kirchenwirt bei der Basilika Graz-Mariatrost ist geschlossen. Nächtigungsmöglichkeiten in der Nähe: „Häuserl im Wald“, Haus Sonne, Roseggerweg 105, 8044 Graz-Mariatrost, Tel. 0316/391165, rezeption@legenstein-hiw.at, N, bzw. Hotel Stoisser, Mariatroster Straße 174, 8044 Graz-Mariatrost, Tel. 0316/392055, graz@stoisser.com

6. Etappe: Der Forellenhof in Arzberg ist geschlossen. Neu: „Zum Kirchenwirt“, Arzberg 20, 8162 Arzberg, Tel. 03179/27510, keine Nächtigung

Sommeralm: Ghf.-Pension Derler ist geschlossen. Die Telefonnummer der Weitzerhütte lautet: 03179/20220

7. Etappe: 2 km südl. des Schanzsattels gibt es direkt am Weg eine neue Pilgerunterkunft: Beim Bergbauer, Tel. 0676/3579934, Homepage. (September 2021)

8. Etappe: Leopold-Wittmaier-Hütte auf der Stanglalm: Neue Tel. 0676/5975400, für Reservierungen, wittmaierhuette@gmail.com

9. Etappe: Die zwischen Mitterndorf und Rotsohlalm gelegene Pilgerherberge Fam. Lueger vlg. „Zöscher“ (Nähe Hundskopfhütte, Scheibsgraben) hat im Pilgerführer irrtümlich die Telefonnummer eines Namensvetters erhalten. Die richtige Nummer lautet 03858/2811. Achtung ab 2022 keine Nächtigungsmöglichkeit mehr!

10. Etappe: Unteres Halltal hat keine Nächtigungsmöglichkeit mehr

Route 06B: Die Telefonnummer der Grundbauerhütte auf der Kleinveitschalm lautet 0699/12913885 (März 2021).

Weitwanderweg 07 - Ostösterreichischer Grenzlandweg

3. Etappe: Der Dorfwirt Weinstabl in Kleinpertolz ist seit Sommer 2020 geschlossen.

10. Etappe: Hardegg: die Pension Mahr vermietet keine Zimmer mehr. Zusätzliche Übernachtungsmöglichkeit in der Pension Thayatalblick, 02949 20185, riffer@aon.at. (September 2021)

18. Etappe: Der Aufgang auf die Hainburger Donaubrücke ist derzeit wg. Bauarbeiten gesperrt. Die Brücke kann nur weiter nördlich vom Marchfelddamm aus betreten werden, d.h. diesem muss in Stopfenreuth weiter gefolgt werden (September 2021)

21. Etappe: Der GH Knöbl in Halbthurn ist geschlossen.

24./25. Etappe: In Kobersdorf gibt es nur mehr die Unterkünfte Steiner und Schuschnigg, alle anderen sind geschlossen. (August 2021)

26. Etappe: Der GH Höller in Gschaidt schließt im Oktober 2021 seine Pforten. Zimmer für Wanderer werden bei Voranmeldung voraussichtlich weiterhin zur Verfügung stehen. (August 2021)

Der GH Höhwirt in Hochneukirchen ist wg. Pensionierung geschlossen. (Frühjahr 2021)

30. Etappe (Burgenlandroute): Das Grenzgasthaus Mertschnigg in Bonisdorf hat den Pensionsbetrieb eingestellt und vermietet keine Zimmer mehr. Einkehr ist möglich.

Weitwanderweg 08 - Eisenwurzenweg

7. Etappe: Knapp nach dem Friedhof in Arbesbach gibt es eine Wegänderung: Anstatt der im Wanderführer beschriebenen Route ("A-Mast", "markante Föhre") verlässt man nach dem Passieren des Friedhofs die Straße in den ersten Feldweg nach links, dann gleich rechts hinauf. Bei einer Holzbrücke trifft man wieder auf die alte, in den Karten verzeichnete Route. (Juli 2021)

In Schönbach gibt es mit dem Lindenstüberl (Gemeindehomepage) nun wieder eine Einkehrmöglichkeit, (So, Mo Ruhetag) es stehen auch 3 Doppelzimmer zur Verfügung. (August 2020).

11. Etappe: Im Bahnhofsbereich von Amstetten sind keine Wandermarkierungen erlaubt - für die Querung der Westbahn nutzt man hier den Personendurchgang.

16. Etappe: Die Ennstaler Hütte hat einen neuen Pächter, die Telefonnummer lautet 0664/4901737. (Juli 2020)

23. Etappe: Die Wolfsberger Hütte hat seit 2021 neue Pächter und ist nun unter der Telefonnummer 0660/4937045 zu erreichen (Juni 2021)

27. Etappe: Einkehr/Übernachtung: In Ebriach besteht weder im GH Kovač noch im GH Srienc (Radlwirt) Nächtigungsmöglichkeit. Wenn nicht bereits von der Eisenkappler Hütte nach Eisenkappel abgestiegen wurde, kann noch von Ebriach aus das 7 km entfernte Bad Eisenkappel aufgesucht werden.

Am unteren Ausgang der Trögerner Klamm verfügt der Struglhof über eine Ferienwohnung, die aber in der Wandersaison in der Regel längerfristig vermietet ist. Anfragen über die Kontaktinformationen auf der Webseite.

Der Gasthof Franzl am oberen Ausgang der Klamm wurde geschlossen.

Seit 2020 besteht in Trögern im Gut Trögern (Homepage) wieder eine Nächtigungsmöglichkeit.

Bei Nächtigung im Seebergstüberl am Wegende ist unbedingt Voranmeldung erforderlich (Tel. 04238/25021).

Weitwanderweg 09 - Salzsteigweg

2. Etappe: Auf der Eidenberger Alm besteht eine weitere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit im "Lamahof" Maria und Franz Weixlbaumer, Pointnerstraße 22, 4201 Eidenberg, Tel. 07239/5212, info@weixlbaumer.net

5. Etappe:  György Dávid ist seit der neue Pächter der Grünburger Hütte. Die Hütte ist unter 0660/8466253 sowie unter gruenburgerhuette@gruenburgerhuette.or.at zu erreiche. (Juni 2020)

10. Etappe:  Die Schnablhütte ist Anfang Juni bis Anfang September geöffnet. 

11. Etappe: Die Mörsbachhütte ist verkauft und steht nicht mehr zur Verfügung. Beschränkte Nächtigungsmöglichkeit nebenan beim Mörsbachwirt nach Voranmeldung unter 03680/211 oder 0676/9302343.

12. Etappe: Bei der Erzherzog-Johann-Hütte ist Nächtigung wieder möglich. (August 2021)

16. und 17. Etappe: Als Zufahrtsmöglichkeit dient das Nockmobil. Haltepunkte auf der Turrach und in Wiedweg.

17. Etappe: Pächterwechsel auf der Priesshütte, die neue Tel. Nr. lautet 0664/6542751. Es kann nun auch übernachtet werden, 13 Lagerbetten stehen zur Verfügung. (August 2021)

18. Etappe: Die Walderhütte ist von Juli bis Oktober bewirtschaftet und bietet auch wieder Nächtigungsmöglichkeiten (Link). Alternativ steht das etwas tiefer gelegene Alpengasthaus Geigerhütte zur Verfügung. Tel. 0650/4605375, Homepage.

Weitwanderweg 10 - Rupertiweg

2. Etappe: Die Aussichtswarte sowie das Gasthaus am Ameisberg sind geschlossen (Info auf der Homepage).

20. Etappe: Der Aufstieg vom Oberen Pfaffenberger See zum Kaponigtörl führt weglos über sehr grobes Blockwerk, ist mangelhaft markiert und bedarf zwischen einer und eineinhalb Stunden.

In der Passage unterhalb des Tristenspitzes (zwischen Kaponigtörl und Zwenberger Törl) kam es zu einem Fels/Erdrutsch. Der Abschnitt ist nur schwer passierbar, die Markierung mangelhaft. Es besteht Steinschlaggefahr. Bitte vor Begehung bei den Hüttenwirten informieren! (Meldung vom 26. September 2020)

Die Reißeck-Bahnen sind seit dem Jahr 2015 außer Betrieb. Die Reißeckhütte wird derzeit weiterhin bewirtschaftet, die Zukunft ist aber unsicher.

21. Etappe: Als Übernachtungsmöglichkeit steht der Kolmwirt zur Verfügung, dazu muss man die gesamte Zufahrtsstraße bis "Am Kreuz" gehen und dort rechts abzweigen.

In St. Paul trifft man auf die lokale Straße Lieserhofen-Lendorf. Dort ist keine Markierung! Wir gehen auf der Straße ca. 400 m nach rechts (Westen). Dann links abzweigend auf einem stark verwachsenen Fußweg durch ein Waldstück. Wir kommen zu einer Wiese, die wir queren müssen. Der Weg setzt sich am unteren Rand der Wiese (weithin sichtbare Markierung auf Baum) steil in den Wald fort und erreicht beim Haus Hühnersberg 43 die asphaltierte Zufahrtsstraße, der wir immer talwärts haltend bis zur Mündung in die Bundesstr. folgen.

Der Eintritt ins Stadtgebiet von Spittal an der Drau erfolgt nunmehr nicht mehr über die 10. Oktober-Straße sondern über den asphaltierten Fünfwundenweg, später am Gehsteig entlang der Fratressstraße.

22. Etappe: Die Goldeckhütte hat ab der Saison 2021 neue Pächter, die Kontaktdaten lauten: 0664/606803251 und goldeckhuette1927@gmail.com.

23. Etappe: Die Gajacher Alm kurz vor Techendorf steht als Nächtigungsmöglichkeit wieder zur Verfügung. Tel. 0676/6845245.

24. Etappe: Der Abstieg von der Naggler Alm nach St. Lorenzen im Gitschtal ist wegen starker Sturmschäden weiterhin nicht begehbar! Info Tel. 04286/219. Als Alternative ist der Abstieg nach St. Lorenzen bzw. Jadersdorf zuerst über den Weg 229 (Gailtaler Höhenweg) bis zur Jadersdorfer Ochsenalm und iwF der lokale Wanderweg Nr. 12 möglich. Karte siehe: http://includes.gitschtaler.at/uploads/134/wanderkarte-gitschtal.pdf (Meldung von September 2018)

25. Etappe: Auf der Kühweger Alm besteht Übernachtungsmöglichkeit. Tel. 0664/9114136.

Niederösterreichischer Landesrundwanderweg

7. Etappe: In Schönbach gibt es mit dem Lindenstüberl nun wieder eine Einkehrmöglichkeit, (So, Mo Ruhetag) es stehen auch 3 Doppelzimmer zur Verfügung. (August 2020).

39. Etappe: Das Pinkenkogelhaus ist auf unbestimmte Zeit geschlossen (Sommer 2018).

41. Etappe: Die zur Nächtigung angeführten Bauernhöfe sind beide nicht auf der Homepage der Gemeinde Schwarzau im Gebirge als Beherbergungsmöglichkeit angeführt. Die angegebenen Tel Nr. Gramlhofer ist nicht mehr erreichbar. Beim Mitterhofer (vlg. Fam. Zöchling) besteht weiter Nächtigungsmöglichkeit (nur Sommer)

Tullnerfelder Rundwanderweg 475/675

Zwischen Traismauer und Wagram (Seite 33) musste der Weg wegen Erweiterung des Firmenareals der Fa. Benda-Lutz umgelegt werden: Wir stoßen auf einen Werkskanal und folgen diesem bis zum Industriegelände der Benda-Lutz-Werke. Der Weg wendet sich nun nach rechts (Richtung Norden) und man gelangt nach einigen Kehren zu einem breiteren Wirtschaftsweg. Hier biegen wir rechts ein und wandern wieder in nördl. Richtung etwa 700 m bis zu einem Querweg, wo wir nun links abzweigen (weithin sichtbarer Hochstand). Nach weiteren 700 m überqueren wir die Kremser Schnellstraße S 33 auf einer Brücke, erreichen bei einem Sportplatz das Ortsgebiet von Wagram und treffen in wenigen Minuten auf die Lerchenfelder Straße. Hier halten wir uns rechts und befinden uns wieder auf der bisherigen Route.    

Änderungen bei den Kontrollstellen:

K 1 Tulln: Das Bahnhofsgasthaus ist seit längerer Zeit geschlossen.

Seiten 11 und 14 des aktuellen Wanderführers: Der Bahnhof Wördern ist nicht besetzt.

Seiten 16, 17: Die Burg Greifenstein ist seit 2006 geschlossen, der Weg zwischen Hadersfeld und dem Markt Gugging ist gelb markiert.

K 2: Der GH Mayer, Bahngasse 17, wird nun als "Burgherrenrestaurant Zeiner" geführt. Tel. 02242/310 86, geöffnet 11 - 22 Uhr, Dienstag und Mittwoh Ruhetag, August geschlossen, www.zeiner.net.tf

K 3 Hadersfeld: Die Hubertushütte ist ebenfalls schon länger geschlossen; in der Nähe gibt es die "Tennisranch" (ist auch Kontrollstelle für den Weg 404), Auskunft: Inge Kukla, Tel. 02242/5259.

K 3a Maria Gugging: Der GH Waldhof hat von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Die ersten beiden Februar- und Augustwochen ist geschlossen.

K 5 Hirschengarten: Das dortige Hotel ist bis auf weiteres geschlossen.

K 8 Judenau: Mi und Do Ruhetag.

K 10 Sitzenberg: Das Gasthaus "Zum alten Drahrer" ist nun Mo, Mi, Fr und Sa ab 11 Uhr, Di und Do ab 16 Uhr, So (und Feiertag) ab 9 Uhr geöffnet;

das Gasthaus Schmid ist jeweils von 14 - 16 Uhr geschlossen.

K 12 Krustetten: GH Pitterle ist geschlossen. Mehrere "Heurige" haben geöffnet. Die jeweiligen Öffnungszeiten erfahren Sie unter der Tel.-Nr. 02739/2535 oder 0664/1449343.

K 14 Mautern: GH Reslwirtin hat zusätzliche Sperrzeiten: Do und Sa ab 15 Uhr und Mo bis Mi von 15 - 17 Uhr.

K 17 Altweidling: GH Mühlbacher geschlossen.

K 19 Fels am Wagram: Di bis Fr ab 8 Uhr, Sa ab 9 Uhr geöffnet, So ab 14 Uhr und Mo Ruhetag; Alternative (wenige Meter abseits des Weges): Gasthaus "Sterntaler", Manfred Pfaffl, Wiener Straße 47, Tel. 0664/332-82-84. China Restaurant geschlossen, Neuübernahme durch Fam. Gaugusch "GH Zum Schopferl", ganztägig warme Speisen, Mi Ruhetag.

K 20 Kirchberg am Wagram: GH Aigner geschlossen. Einkehrmöglichkeit im nahen "Kegelstüberl", Friedrich Ehn, Rossplatz 9 Tel. 02279/20 20 17 (Mi nachmittag geschlossen).

K 22 Gaisruck: GH derzeit geschlossen.

K 23a Gemeindeau: GH in der Au derzeit geschlossen.

K 24 Oberzögersdorf: Mi bis Sa ab 9 Uhr, So (und Feiertag) von 9 - 15 Uhr geöffnet, Mo und Di Ruhetag.   

Verschiedene Meldungen anderer Wege

Wanderweg „Dunkelsteinerwaldrunde“ (DUR):

Die Etappe „DUR 6“ Gerolding – Melk führt von Gerolding nach Schönbühel an der Donau durch den Siecherbachgraben. Dabei wird wiederholt der Siecherbach ohne Brücken überquert. Bei höherem Wasserstand ist dies nicht möglich und dieser Wegabschnitt daher nicht begehbar. Als Ausweichroute bietet sich der Jakobsweg an, der auf der Straße zur Hohenwarther Höhe führt. Ab der Hohenwarther Höhe weiter am Jakobsweg und WWW 05 auf der Straße, oder auf dem „Wachauer Welterbesteig“ durch die Teufelslucke (meist ziemlich schmutzig) nach Schönbühel hinunter. Kartenausschnitt
(Martin Seemann, Meldung vom 15. März 2017)

Wanderweg 655: Der Anstieg von Furthof auf den Türnitzer Höger (lokaler Weg 31)  ist derzeit offiziell wegen Sturmschäden gesperrt. Der Windwurf ist  beschränkt auf den Raum zwischen der letzten Forststraßenquerung und der  Kuhlacke (von Höhe ca. 950 m weitere 100 hm aufwärts) - alle dürften  sich an die Sperre, so wie wir, nicht gehalten haben, denn zwischen den vielen Baumstämmen ist ein halbwegs guter Weg erkennbar, allerdings mit  doch einigen Malen drunter-, drüber- und vorbeisteigen.
Und: der Übergang zwischen Gippel und Göller ist im Bereich nach der  Querung unterhalb des Gippels bis nach der Gamsmauer nur sehr mühsam zu  begehen - auch Windwurf. Die Schäden beginnen nach der Querung unterhalb  des Gippels, sind da aber noch nicht so ausgeprägt wie am Weg hinter der  Pollwischalm auf dem Weg zur Gamsmauer und noch ein Stück danach, bis man Latschengelände schon fast auf Höhe der Hofalm erreicht. Der Weg über den Grat zur Gamsmauer ist tatsächlich komplett verlegt und erfordert ein oft weites Ausweichen an den Hang im recht steilen Gelände. (Meldung unseres Wege-Teams, 17. Juni 2019)

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: